Aktuelles 2022


Zur Seite "Aktuelles 2021"



02.12.2022

Nachbericht zur Siegerehrung für die beste Jubiläumszeitschrift in Mainz


Am 30. November fand im Haus des Landessportbundes Rheinland-Pfalz die langersehnte Siegerehrung des Wettbewerbs „Wir suchen die beste Jubiläumszeitschrift“ statt. Der TuS Dierdorf hatte sich mit seiner Chronik zum 125-jährigen Bestehen des Vereins aus dem Jahr 2018 beworben und es unter die Top 10 geschafft. Bedingt durch die Corona-Einschränkungen der letzten Jahre musste die Siegerehrung leider mehrmals verschoben werden. Umso mehr freuten sich alle Vereine nun über den festlichen Rahmen in Mainz. Walburga und Günther Rudolph nahmen als Vereinsvertreter für den TuS Dierdorf die Urkunde für den 7. Platz sowie einen Geldpreis entgegen. Ein besonderer Dank gilt hierbei nochmals Ulrich Post, der sich hauptverantwortlich um die Erstellung der Jubiläumszeitschrift gekümmert und dabei sehr viel Zeit und Mühe investiert hat. Aufgrund seines Umzugs nach Norddeutschland konnte er an der Siegerehrung in Mainz jedoch leider nicht persönlich teilnehmen. Es dürfte ihn dennoch freuen zu hören, dass sein Engagement durch die Preisverleihung auch nochmals besondere Anerkennung durch den Landessportbund Rheinland-Pfalz erhielt. Solche Wettbewerbe gehen über die sportliche Arbeit eines Vereins hinaus und würdigen zusätzliche Leistungen in der Vereins- und Öffentlichkeitsarbeit, die im Alltag oftmals zu schnell untergehen. Daher nochmals ein besonderer Dank und herzliche Glückwünsche!


Günther und Walburga Rudolph bei der Siegerehrung in Mainz (Foto: LSB Rheinland-Pfalz)


Einen ausführlichen Bericht des Landessportbundes über den Wettbewerb und die Siegerehrung gibt es auch unter folgendem Link:  https://www.lsb-rlp.de/news/2022/siegerehrung-des-lsb-jubilaeumsschriften-wettbewerbs-mainz


13. November 2022

Leichtathleten des TuS Dierdorf überzeugen auch in der Saison 2022 mit Platzierungen in der LVR-Bestenliste



Wie zum Ende jeder Leichtathletik-Saison veröffentlicht der Leichtathletik-Verband Rheinland (LVR) zum Beginn des Novembers die finale Bestenliste der Leichtathleten. Auch in diesem Jahr darf sich der TuS Dierdorf wieder einmal über zahlreiche gute Platzierungen freuen, die nicht nur Anerkennung für die Leistungen der jüngst zu Ende gegangenen Saison sind, sondern auch neue Motivation für das gerade begonnene Aufbautraining stiften dürften.
So konnten insgesamt neun Athletinnen und Athleten Platzierungen im Einzel und im Mehrkampf erreichen. Hinzu kommen drei weitere Staffel-Platzierungen.
Ein Garant für die vorderen Plätze ist dabei Sprinter Pierre Bilo, der in dieser Saison mit 10,80 Sek. eine neue Bestleistung über 100m verbuchen konnte und bei Meisterschaften stets vorne mitmischte. Diese Leistung brachte ihm in der Männerklasse einen tollen 4. Platz gegen starke Konkurrenz aus der Sprintergarde der LG Rhein-Wied ein. In diesem Jahr wagte er sich zudem an die doppelte Strecke über 200m und konnte auch hier mit einer Zeit von 22,80 Sek., die Platz 8 in der Bestenliste bedeuten, überzeugen.
Michael Boseck zeigte in vielen Wettkämpfen sowohl seine Fähigkeiten im Langsprint als auch über die Mittelstrecke. Dabei sprang für ihn über 400m mit einer Zeit von 53,71 Sek. ein 10. Platz und über 400m Hürden ein 3. Platz in der Altersklasse der U20 sowie ein 6. Platz bei den Männern heraus. Gegen Ende der Saison machte er noch einen kurzen Ausflug auf die Mittelstrecke über 1000m und wusste auch dort mit einer Zeit von 3:00,55 Min. und Platz 6 in der U20 zu überzeugen. Sein ein Jahr jüngerer Vereins- und Trainingskollege Bengt Burbach schaffte es über die 400m Hürden sogar auf Platz 2 in der U20 und konnte mit Platz 7 über 100m (11,90 Sek.) und Platz 8 über 200m (24,36 Sek.) auch seine direkte Sprintfähigkeit unter Beweis stellen. Bei den Frauen gelangte mit Nathalie Schumacher eine Athletin aus Übersee in die LVR-Bestenliste. Aktuell zum Studium in den USA ist sie auch dort der Leichtathletik treu geblieben und trat bei mehreren Wettkämpfen an. Mit ihrer übersprungenen Höhe von 1,67m bei einem Wettkampf in Cleveland sicherte sie sich direkt einmal Platz 1 im Hochsprung in der offenen Altersklasse der Frauen. Dass in ihr auch ein Mehrkampftalent steckt, zeigt sich durch ihre weiteren Platzierungen im Kugelstoßen (Platz 11 mit 10,08m) und im Speerwurf (Platz 5 mit 34,89m). In der Altersklasse der W30 springen für sie gleich fünf Platzierungen in der Bestenliste heraus: Jeweils der 1. Platz im Hochsprung (1,67m), Weitsprung (4,78m) und im Speerwurf (34,89m) sowie Platz 2 im Diskus (25,91m) und schließlich Platz 3 im Kugelstoßen (10,08m).
Sprinterin Nora Kern kann sich indes über einen guten 7. Platz über die 200m-Strecke (27,47 Sek.) in der Frauenklasse freuen. Mit Lena Ries feierte eine Nachwuchsathletin in dieser Saison ihr Debüt bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften. In der Altersklasse der W15 wurde dies im Speerwurf direkt mit Platz 10 (25,09m) in der Bestenliste belohnt.
Eifriger Sammler von Platzierungen in der Bestenliste war auch Matías Rudolph in der M12. Neben guten Leistungen im Sprint über 75m (Platz 8 mit 11,19 Sek.), über 60m Hürden (Platz 6 mit 12,13 Sek.) und im Ballwurf (Platz 4 mit 37,50m) konnte er auch im Mehrkampf überzeugen. So finden sich am Ende Platz 10 im Dreikampf und sogar Platz 4 im Vierkampf für ihn in der Bestenliste. Sein Trainings- und Staffelkollege David Knaupe stellt im Saisonverlauf vor allem sein Sprungtalent unter Beweis, was ihm im Hochsprung mit 1,38m den 1. Platz bescherte. Weitere Eintragungen in der Bestenliste stehen für ihn mit Platz 8 über 60m Hürden (12,42 Sek.) sowie mit Platz 7 im Ballwurf (35m) zu Buche. Ähnlich wie Matías Rudolph zeigt auch Luis Lehmann sein Mehrkampftalent und belegt im Vierkampf der M12 Platz 9. Neben den Einzeldisziplinen waren in der Saison auch einige Staffeln am Start, die sich nun ebenfalls über Platzierungen in der Bestenliste freuen dürfen. So belegt die Staffel des TuS Dierdorf der männlichen U14 über die 4x75m (in der Besetzung Matías Rudolph, Samuel Kneutgen, David Knaupe und Luis Lehmann) Platz 3. Bei den Mädels der Startgemeinschaft Dierdorf/Windhagen in der Altersklasse wU14 springt für die Startgemeinschaft mit den Sprinterinnen Anna Kessel, Zeborah Schroeder, Sophia Schwarzkopf und Zoe Schroeder am Ende Platz 4 heraus. Den Abschluss der guten Leistungen bildet die 3x800m-Staffel des TuS Dierdorf, die in der Besetzung Runar Kneutgen, Matías Rudolph und David Knaupe Platz 9 erreicht.
Allen Athletinnen und Athleten herzlichen Glückwunsch und einen guten Start ins Wintertraining, um sich für ähnliche Leistungen im kommenden Jahr vorzubereiten! Ein besonderer Dank gebührt dabei auch den Trainerinnen und Trainern, ohne deren Engagement diese Erfolge sicherlich nicht möglich wären.

Für den TuS Dierdorf erfolgreich: David Knaupe, Matías Rudolph, Runar Kneutgen, Luis Lehmann und Anna Kessel mit Trainer Tim Gellner (von links nach rechts)



14. Oktober 2022


Preis für TuS-Jubiläumsfestschrift


Im Rahmen des Wettbewerbs "Wir suchen die beste Jubiläumsschrift", den der Landessportbund Rheinland-Pfalz für die Jahre 2017 bis 2020 ausgeschrieben hatte, gibt es nun erfreuliche Neuigkeiten zu berichten. Die TuS-Jubiläumsfestschrift zum 125-jährigen Bestehen des Vereins wurde nun (mit einiger coronabedingter Verzögerung) unter die zehn Sieger gewählt. Besonderer Dank und Glückwunsch gelten dabei Ulrich Post, der für die Erstellung der Chronik verantwortlich war und dabei viel Zeit und Mühe in die Zusammenstellung der Beiträge investierte. Es ist schön zu hören, dass dies auch durch den Landessportbund nun entsprechend gewürdigt wird.

Die offizielle Siegerehrung findet am 30. November 2022 im Haus des Landessportbundes in Mainz statt. 


07. Oktober 2022

Saisonabschluss im La Flamme in Neuwied



Als Saisonabschluss trafen sich viele TuS-Athletinnen und Athleten der U14 und älter, Trainer/innen sowie einige Eltern am Freitag zum gemeinsamen Flammkuchenessen im La Flamme in Neuwied-Niederbieber. In großer Runde wurde die Zeit nochmals ausgiebig genutzt, um ein Saisonfazit zu ziehen, das nächste Jahr zu planen und einen schönen Abend zu genießen. Gleichermaßen wurden Ulrich und Martina Post nochmals gebührend verabschiedet, die ihren Wohnort leider nach Norddeutschland verlegen und daher den TuS verlassen (siehe Bericht vom 01. Oktober 2022). Mit dem gelungenen Saisonabschluss kann dann bald auch wieder mit voller Motivation ins Wintertraining und in die neue Saisonvorbereitung gestartet werden.



01. Oktober 2022


Rückblick auf eine ereignisreiche Woche


Die letzte Septemberwoche hatte nochmals so einiges zu bieten.


Sportabzeichenehrung in Koblenz


Am Mittwoch fand im Restaurant Delphi im Bootshaus in Koblenz die jährliche Sportabzeichenehrung durch den Sportbund Rheinland statt.

Dabei nahmen Walburga Rudolph, Martina Post und Renate Norrmann (als älteste Absolventin des Sportabzeichens für den TuS) die Urkunde für den 3. Platz in der Gruppe II des Vereinswettbewerbs entgegen. Insgesamt wurden im letzten Jahr 85 Sportabzeichen in Gold, Silber oder Bronze abgelegt. Herzlichen Dank und Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Unterstützer, die tatkräftig bei der Abnahme der Sportabzeichen geholfen haben. Neben der Anerkennung im Sportbund Rheinland wird auch die TuS-Kasse jährlich durch die abgelegten Sportabzeichen mit einem kleinen Betrag aufgebessert. Daher hoffen wir auch in den nächsten Jahren auf eine rege Teilnahme. Eine Mitgliedschaft im TuS ist dafür nicht zwingend erforderlich.


Saisonabschluss beim Basalt-Meeting in Hachenburg


Die Wettkampfsaison der Leichtathleten fand dann am Donnerstag beim Basalt-Meeting in Hachenburg für die TuS-Athleten einen zufriedenstellenden Abschluss. Mit sechs Athletinnen und Athleten ging es nochmals um gute Zeiten und Platzierungen. 

Runar Kneutgen ging in der U12 über 50m und im 800m-Stadioncross an den Start. Über die 50m setzte er sich in seiner Altersklasse als Gesamtsieger in 8,20 sec. durch. Im anschließenden 800m-Stadioncross zeigte er auch seine Ausdauer und belohnte sich mit einem 3. Platz in 3:14,09 min.

In der W13 belegte Johanna Schwank über die 75m den 5. Platz (12,06 sec.). Auch sie ging schließlich noch auf die 800m-Strecke und bestätigte mit 3:11,49 min und Platz 4 ihre gute Form. 

Über die 100m waren gleich mehrere Athleten am Start.

Jan Keller und Alexander Bohr zeigten sich nach längerer Wettkampfpause wieder mal auf der Bahn und überzeugten mit ihren Leistungen. Jan belegte in der Männerklasse Platz 2 (13,04 sec.) und Alexander folgte gleich dahinter auf Platz 3 (14,22 sec.).

Michael Boseck zeigte gleichzeitig, dass er seine Corona-Erkrankung überwunden hat und gewann in der U20 sowohl die 100m- als auch die 200m-Strecke. Über die 100m blieb er mit 12,43 sec. nur knapp über seiner Saisonbestleistung und stellte über die 200m seine Bestleistung sogar ein (25,02 sec.).

Nora Kern gelang in der Frauenklasse ebenfalls der Doppelsieg über die 100m (13,64 sec.) und 200m (28,34), obgleich sie mit den Zeiten nicht so ganz zufrieden war.

Insgesamt sind die Leistungen aufgrund der kalten und nassen Witterungsbedingungen jedoch als guter Saisonabschluss einzustufen, der Lust auf einen erfolgreichen Trainingsaufbau im Winter macht. Matias Rudolph konnte krankheitsbedingt leider nicht an den Start gehen.


Abschied von Ulrich und Martina Post


Zum Abschluss der Woche stand für den TuS dann noch ein nicht so freudiges Ereignis an. Nach knapp 20 Jahren Engagement im Verein verabschiedeten sich Ulrich und Martina Post in ihrem letzten Training. Sie verlassen den Westerwald Richtung Norddeutschland. Der gesamte TuS bedankt sich zum Abschluss nochmals ganz herzlich für ihr langjähriges Engagement und ihre Unterstützung - sowohl im Training, bei Wettkämpfen sowie in der Vorstandsarbeit. Für euren neuen Lebensabschnitt wünschen wir euch alles Gute.

Abschiedsfoto der Trainingsgruppe U16 und älter



24. September 2022


Leichtathletik-Highlights zum Saisonabschluss im Dierdorfer Stadion


Der Wettergott meinte es gut mit allen Athletinnen und Athleten, als pünktlich zum Wettkampfbeginn am Samstag im Dierdorfer Stadion sogar zeitweise die Sonne zum Vorschein kam und nur gegen Ende leichter Regen einsetzte. Der TuS Dierdorf hatte sich zum Saisonende nochmal so einiges vorgenommen und bot gleich eine Kombi-Veranstaltung für verschiedene Altersklassen an, bei der jeweils der Teamgedanke im Vordergrund stand: 

So fanden zeitgleich die Rheinland-Meisterschaften Team und der Kreisvergleich der Kinderleichtathletik statt. Von den Nachwuchsathleten der U12 bis zu den Seniorinnen und Senioren kam dabei jeder auf seine Kosten.
Um um die begehrten Rheinland-Titel mitkämpfen zu können, traten die Athletinnen und Athleten in fünf Altersklassen (U14 bis zu den Senioren) in gemischten Teams an. Im Sprint, auf der Mittelstrecke sowie in den Sprung- und Wurfdisziplinen ging es darum, möglichst viele Punkte für das eigene Team einzusammeln. Den spannenden Abschluss um die Plätze bildeten dann die gemischten Staffeln über 4x 75m bzw. 4x 100m. Die fleißigsten Titelsammler kamen hier von der LG Rhein-Wied, welche gleich in drei Altersklassen (U14, U16 und Männer/Frauen) ganz oben auf dem Podest standen und sich damit die Rheinland-Titel sichern konnten. In der U20 und bei den Senioren M/W 50 gingen die Titel jeweils an die LG Bernkastel-Wittlich. Auch die Lokalmatadoren von der Startgemeinschaft Dierdorf/Windhagen wussten in der U14 zu überzeugen und belegten mit 53 Punkten einen tollen 5. Platz. Hierbei ist besonders hervorzuheben, dass die Mannschaft sogar teilweise mit jüngeren Athletinnen und Athleten ergänzt wurde und sich in der Konkurrenz mit den Älteren behaupten konnte. 


Spannend war auch der KILA-Kreisvergleichswettkampf der Schüler und Schülerinnen U12.
Mit gemischten Mannschaften von sechs bis elf Sportlerinnen und Sportlern hatten sich sechs Kreise aus dem Leichtathletikverband Rheinland angemeldet, die in drei Riegen an den Start gingen.
Jeweils zwei Teams absolvierten nacheinander den Hindernissprint, den Drehwurf und den Scherhochsprung.
Vor dem abschließenden Stadioncross über das Dierdorfer Schulgelände sah es nach einem Sieg des Kreises Bernkastel-Wittlich aus, die zu diesem Zeitpunkt in Führung lagen. Doch im Lauf über rund 1350 m holte das Team Altenkirchen alles aus sich heraus und konnte den ersten Platz im Lauf und damit auch in der Gesamtwertung vor Bernkastel-Wittlich übernehmen.
Die drittbeste Mannschaft stellte der Kreis Rhein-Lahn. Eine Kreismannschaft Neuwied mit Dierdorfer Athletinnen und Athleten war hier leider nicht am Start.

Am Ende des Wettkampftages zog die 1. Vorsitzende des TuS Dierdorf Walburga Rudolph ein positives Fazit: „Eine solche Kombi-Veranstaltung auf Rheinland-Niveau ist aus Organisatorensicht immer eine Herausforderung. Umso mehr freuen wir uns darüber, dass die Veranstaltung so gut angenommen wurde, und gratulieren allen Athletinnen und Athleten ganz herzlich zu den tollen Leistungen. Gerade solche Wettkämpfe zum Saisonabschluss schaffen es, den Teamgedanken in der eigentlichen Einzelsportart Leichtathletik nochmals in den Vordergrund zu rücken. Abschließend danken wir daher auch nochmals allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, ohne die die Durchführung nicht möglich gewesen wäre.“

Das Team der U14 der Startgemeinschaft Dierdorf/Windhagen


Die vollständigen Ergebnisse der Rheinland-Meisterschaften Team finden sich unter folgendem Link:  https://ergebnisse.leichtathletik.de/Competitions/Details/8309

Die Endergebnisse der KILA-Teams gibt es hier zum Download: 

Weitere Bilder zum Wettkampf:

  • Siegerehrung
  • Blick ins Stadion
  • Siegerehrung
  • Laufdisziplinen
  • "Volles Haus"



21. September 2022

Update Rheinland-Meisterschaften Team & Kreisvergleich KILA am 24.09. in Dierdorf: Aktualisierter Zeitplan 


Nach Auswertung aller eingegangenen Meldungen kann hier nun der aktualisierte Zeitplan für den anstehenden Wettkampf am 24.09. in Dierdorf heruntergeladen werden.


Der Einsatzplan für die Kampfrichter/innen und Helfer/innen wurde bereits per Mail versendet. Es werden jedoch noch dringend weitere Kamprichter/innen bzw. Helfer/innen sowie Kuchenspenden benötigt. Freiwillige melden sich bitte schnellstmöglich bei Walburga Rudolph.



18. September 2022

Vorschau auf das kommende Wochenende: Zum Ende der Wettkampfsaison 2022 nochmals "volles Haus" in Dierdorf


Auch wenn sich die Wettkampfsaison der Leichtathleten für dieses Jahr so langsam dem Ende zuneigt, steht ein Highlight im Dierdorfer Stadion noch aus: Am kommenden Samstag, den 24.09.2022, richtet der TuS Dierdorf im Stadion am Schulzentrum Dierdorf eine Kombi-Veranstaltung für Groß und Klein aus. Für die älteren Jahrgänge (ab M/W U14 bis zu den Senioren) finden die Rheinland-Meisterschaften im Team-Format statt. In gemischten Teams geht es für die einzelnen Vereine darum, in unterschiedlichen Disziplinen so viele Punkte wie möglich zu sammeln, um Chancen auf den Rheinlandtitel zu haben. Neben den Sprintdisziplinen (75m bzw. 100m sowie für die älteren Jahrgänge auch 400m) messen sich die Athletinnen und Athleten auch auf der Mittelstrecke (800m bzw. 3000m) sowie in den Wurf- (Ball, Kugel, Speer) sowie Sprungdisziplinen (Hoch- und Weitsprung). Einen spannenden Abschluss versprechen sicherlich die Staffeln über 4x75m bzw. 4x100m. 

Erfreulich sind insgesamt sicherlich die Meldezahlen. 237 Athletinnen und Athleten aus sieben verschiedenen Vereinen des Rheinlands gehen an den Start und kämpfen in unterschiedlichen Altersklassen um die begehrten Titel. Wir wünschen schon heute viel Erfolg und freuen uns auf einen fairen Wettkampf!


Gleichzeitig findet noch der zweite Part des Kombi-Wettkampfes statt: der KILA-Kreisvergleich als Teamwertung. Auch hier geht es für die jüngeren Athletinnen und Athleten um gute Leistungen, um ordentlich Punkte für das Team zu sammeln - aber natürlich vor allem um den Spaß. Wie die Großen misst sich auch der Nachwuchs in unterschiedlichen Disziplinen, die langsam an die "traditionelle" Leichtathletik heranführen sollen. Dazu zählen der Drehwurf, der Scherhochsprung, ein Hindernissprint sowie abschließend eine Stadioncross-Strecke rund um das Dierdorfer Schulzentrum. Auch hier machen die Meldezahlen Vorfreude auf spannende Wettkämpfe, für die wir ebenfalls bereits jetzt viel Erfolg und Spaß wünschen!


TuS-Mitglieder, Eltern, etc., die sich vorstellen könnten, den Wettkampf als Kampfrichter/in, Helfer/in und/oder durch eine Kuchenspende zu unterstützen, melden sich bitte schnellstmöglich bei Walburga Rudolph.

Der offizielle Zeitplan wird in den nächsten Tagen nochmals gesondert hier veröffentlicht.


17. September 2022 

Nora Kern bei widrigen Bedingungen in Diez am Start


Nach einer coronabedingten Wettkampfpause trat Nora Kern am Wochenende bei den Oranienkampfspielen in Diez über 100m und 200m an. Bei nasskalten Bedingungen, die Sprinterinnen und Sprinter nicht so wirklich mögen, stand über die 100m-Strecke am Ende eine zufriedenstellende Zeit von 13,58 sec. Über 200m merkte Nora die doch recht lange Trainingspause, sodass die Uhr bei 28,21 sec. stehen blieb. 


6. September 2022

Ehrung für Walburga und Günther Rudolph

Nach der langen Sommerpause melden wie uns gleich mit einer sehr erfreulichen Nachricht:

Günther und Walburga Rudolph erhalten am 2. September 2022 den kleinen DJK-Ethikpreis im Bistum Trier "Der Mensch im Sport"

Aus der Laudatio:

"Walburga und Günther Rudolph
Seit über 40 Jahren setzen sich die Eheleute Walburga und Günther Rudolph, beide bis zur Pensionierung Studiendirektorin/-direktor am Martin-Butzer-Gymnasium in Dierdorf, für soziales und sportliches Engagement, Gemeinschaft, Zusammenhalt, Fairness und Toleranz ein. Walburga Rudolph ist seit 1976 Abteilungsleiterin und seit dem 1. Januar 2014 Vorsitzende beim TuS Dierdorf/Abteilung Leichtathletik; Günther Rudolph folgte ihr 1978 als Übungsleiter. Er absolvierte die ÜL-Ausbildung Schwerpunkt Leichtathletik und erwarb die B-Lizenz Leichtathletik.
Damit leben die Eheleute Rudolph sprichwörtlich das aus, was sie glauben und das überträgt sich in jeder Hinsicht auch auf das Vereinsleben im TuS Dierdorf. In dem Verein ist ausnahmslos jede*r willkommen, es gibt unter den Athleten*innen keine Konkurrenz; niemand wird ausgegrenzt, der Teamgeist steht stets an oberster Stelle. Neben dem sportlichen Aspekt geht es auch stets ums Miteinander und um die Vermittlung von Werten wie Hilfsbereitschaft, Respekt, Toleranz, Ausdauer, Verlässlichkeit und die Übernahme von Verantwortung. Man merkt gleich, dass die Jugendlichen gerne zum Training kommen und mit Spaß und Freude bei der Sache sind. Die Eheleute Rudolph sind immer ansprechbar.
Walburga Rudolph engagiert sich seit sehr langer Zeit auch in der katholischen Kirchengemeinde St. Clemens in Dierdorf. Dort u. a. als Initiatorin der im Jahr 2015 gegründeten TINA-Kleider- u. Hausratskammer im Gemeindezentrum St. Marien in Puderbach. Sie setzt sich unermüdlich und entschlossen für in Not geratene Menschen bzw. Flüchtlinge ein. Nach der Flutkatastrophe an der Ahr wurden von ihr sowohl über die Kirchengemeinde als auch über den TuS Dierdorf Kontakte an die Ahr geknüpft. Der TuS Dierdorf hat konkret Kontakt zur LG Blau-Gelb Dernau aufgenommen und dem Verein 500 Euro für den Wiederaufbau ihrer Sportstätte in Dernau/Ahr gespendet.
Eine noch größere Hilfsaktion starteten die Eheleute Rudolph für ukrainische Flüchtlinge. Zum einen wurden mehrere Hilfstransporte mit unterstützt und unzählige Flüchtlingsfamilien wurden von der TINA-Kleiderkammer eingekleidet und mit dem Nötigsten versorgt.
Die medizinischen Materialien, Kinderbetten und Hochstühle, Damen- und Herrensommerkleidung, Decken und Stofftiere wurden mit anderen gesammelten Spenden mit einem großen LKW an die ukrainische Grenze geliefert, von wo aus es dann nach Bedarf in die Ukraine gebracht wird.
Familie Rudolph bindet die Kinder und Jugendlichen und deren Eltern vom TuS Dierdorf bei Bedarf auch in ihre Hilfsprojekte mit ein. Damit sensibilisieren sie die Kinder und Jugendlichen für die Not anderer Menschen und appelliert an ihre Hilfsbereitschaft. So organisierten sie über die TuS-WhatsApp-Gruppe für ukrainische Flüchtlingskinder Fahrräder, Fahrradhelme, Kinderbekleidung, Fußbälle und vieles mehr.
Der DJK-Sportverband Diözesanverband Trier ehrt Walburga und Günther Rudolph mit dem „kleinen“ DJK-Ethikpreis „Der Mensch im Sport“ 2022 sowie 500 Euro."


Walburga und Günther betonen:

"Diesen Preis haben wir stellvertretend für alle TINAs und TuS-Athleten, die immer die sozialen Aktivitäten unterstützen, entgegengenommen!🥰"


Unseren herzlichen Glückwunsch!


11. Juli 2022 (update 12.Juli)

Inzwischen sind drei Fotoserien auf der Seite Bildergalerien veröffentlicht.


Der Link zur offiziellen Ergebnisübersicht:

https://ladv.de/veranstaltung/detail/23577/Bezirks-und-Kreis-Meisterschaften-2022-Dierdorf.htm



Bezirksmeisterschaften und Kinderleichtathletik in Dierdorf

Der TuS zeigt sich als guter Ausrichter mit erfolgreichen Sportlern


Ein großes Programm hatte sich der TuS Dierdorf am Sonntag, den 10 Juli 2022, im Dierdorfer Stadion vorgenommen.
Parallel wurden die Meisterschaften der Jugend U14 und U16 im Mehrkampf und bei den Schülern U12 in Einzeldisziplinen durchgeführt. In den Altersklassen U8 und U10 wurden Kinderleichtathletik-Wettbewerbe ausgerichtet. Darüber hinaus wurden für ältere Sportler und Sportlerinnen Einlagewettbewerbe über 100 m, 200 m und 400 m angeboten.

 
Zu Beginn war es noch etwas frisch, im Verlauf des Sportfestes stabilisierte sich allerdings das Wetter mit angenehmen Temperaturen. Leider hatten die Sprinter und Sprinterinnen mit leichtem bis stärkerem Gegenwind zu kämpfen, was die erzielten Leistungen umso bemerkenswerter machte.
Den Anfang machten die Sprinter der Männer und mJugend U20 über 100 m. Hier zeigte Pierre Bilo vom ausrichtenden TuS Dierdorf eindrucksvoll sein Leistungsvermögen. In 10,96 sec lief er seiner Konkurrenz deutlich davon. Hinter ihm landeten Thilo Schneider in 12,32 sec und Tim Gellner in 12,40 sec. Vierter wurde Alexander Bohr. Bei den Jugendlichen siegte Michael Boseck in 12,37 sec.
Bei den Frauen sprintete Jessica Roos von der LG Rhein Wied hervorragende 12,17 sec. Sehr gut ist auch die Leistung von Vivien Ließfeld vom gleichen Verein in 13,38 sec in der Altersklasse U20 zu bewerten. In der AK U18 war der TuS Dierdorf unter sich. Hier siegte Eileen Krischer vor Annika Schneider und Tamira Kohn.
Später am Nachmittag starteten Thilo Schneider und Michael Boseck noch über 200 m. In einem spannenden Rennen siegte Michael in persönlicher Bestzeit von 24,77 sec vor Thilo in 25,22 sec, der damit die Männerklasse gewann.


Bei der mJgd 15 zeigte Linus Orfgen bei seinem ersten Wettkampf ansprechende Leistungen und wurde Zweiter.
Größer war die Konkurrenz bei der wJgd 15. Hier wurde Julie Gansemer Sechste im Dreikampf und Fünfte im Vierkampf. Nicole Schlichenmaier wurde in der wJgd 14 Siebte im Dreikampf.

Stark waren die Leistungen der mJgd U14. Hier siegte Matias Rudolph in der AK M12 sowohl im Dreikampf als auch im Vierkampf. Luis Lehmann, ebenfalls TuS, wurde Dritter im Dreikampf und Zweiter im Vierkampf. Mirvan Akkurt wurde Vierter und Dritter.
Im teilnehmerstärksten Wettbewerb, dem Drei- und Vierkampf der AK W13, belegte Anna Kessel Rang 12 und 10. Sandy Back wurde Elfte in der AK W12.
Der gastgebende TuS Dierdorf freute sich über den erfolgreichen Neubeginn der Startgemeinschaft Dierdorf/ Windhagen: Die Jungenstaffel U 14 überzeugte mit ihrem Sieg in der 4 x 75 m Staffel, die Mädchen U 14 belegten hinter der LG Rhein Wied Platz 2.

In der Kinderleichtathletik, die mit rund 80 Kindern einen großen Anteil an der Gesamtteilnehmerzahl hatte, gingen insgesamt 14 Teams an den Start, 9 Teams in der Altersklasse U10 und 5 Teams in der Altersklasse U8.
Als erste Disziplin wurde der Sprint über 30 m bzw. 40 m durchgeführt, bei dem es neben der Schnelligkeit auf gute Reaktion beim Start ankam.
Danach ging es zum Ballwurf und zum Weitsprung, der bei der Altersklasse U10 als Weitsprungstaffel und bei der Altersklasse U8 als Zielweitsprung durchgeführt wurde.
Den Abschluss bildeten die spannende Hindernis-Sprintstaffeln, bei denen die Anfeuerung der zahlreichen Eltern und Angehörigen besonders kräftig war.
Bei den U8ern siegte das Team der Rennmäuse aus Windhagen vor den Teams Brausewind und Springflöhe Rhein Wied. Die Dierdorfer Erdmännchen mit Alessia Jalowoy, Ben Stania, Robin Wrobel und Melina Konradi wurden Vierte, die Dierdorfer Hoppelhasen mit Lina und Philipp Mohné, Marlon Reusch, Sofie Puschkarev und Hanna Scheffel landeten auf Rang fünf.
In der AK U10 siegten die Ahrtal-Geparden vor den Deichrunnern Rhein Wied und dem Team Schnelle Fünf Ochtendung. Die Dierdorfer Mannschaften landeten auf Rang 4 (Tiger mit Laura Lehmann, Lucas Rudolph, Lotte Groß, Mila Voßhans, Arijanit Thaqi, Sophie Grinko und Kilian Weber), Rang 5 (Leoparden mit Mats Stahl, Jule Groß, Sophia und Amelie Noll, Max Robin Frank, Henry Ehrenstein und Ben Hachenberg) und Rang 8 (Bären mit Enrico Back, Marilena Kraus, Elie Köster, Clemens Bock, Dinor Thaqi und Emma Wrobel).

Bei den Schülern und Schülerinnen U12 wurden Einzelwettbewerbe im 50 m Lauf, im Weitsprung und im Ballwurf sowie über 800 m ausgetragen. Mit Spannung wurde auch die gemischte 6 x 50 m Staffel erwartet.
Einige besonders hervorzuhebende Einzelergebnisse aus TuS-Sicht (Platz 1 bis 6):
Altersklasse M11:
David Knaupe: 50 m Platz 2, Weitsprung P 2, Schlagballwurf P 2, 800 m P 1
Tim Stania: 50 m Platz 3, Weitsprung P 3, Schlagballwurf P 3, 800 m P 2
Altersklasse M10:
Adriatik Thaqi : Ballwurf Platz 1, 800 m P3
Diamant Thaqi: Ballwurf Platz 5, 800 m P6
Altersklasse W11:
Angelina Jalowoy: Ballwurf Platz 2, 800 m P 2, 50 m P 6, Weitsprung P 6

Clara Bock: 800 m Platz 3
Altersklasse W10:
Annika Boecker: 50 m Platz 3, Weitsprung P 6
In der Staffel über 6 x 50 m gab es das erwartete Kopf an Kopf-Rennen. In der Besetzung Angelina Jalowoy, Clara Bock, Ida Krämer, Tim Stania, Adriatik Thaqi und David Knaupe gelangen die Wechsel gut. Trotzdem musste man sich am Ende knapp der 1. Staffel der LG Rhein Wied geschlagen geben und landete auf dem zweiten Platz.
Wieder einmal konnte die Vereinsvorsitzende und Abteilungsleiterin Leichtathletik, Walburga Rudolph, am Ende der Veranstaltung eine positive Bilanz ziehen. Trotz etlicher Ausfälle im Vorfeld konnten alle Wettkampfstationen mit ausreichend Personal besetzt werden. Ihr Dank galt auch den vielen Helfern im Hintergrund, dem Wettkampfbüro und der Kuchentheke genauso wie dem Auf- und Abbaukommando. Ebenso gebührt den teilnehmenden Vereinen ein Dankeschön, denn sie haben mit ihrer Unterstützung der Veranstaltung zum Erfolg verholfen.
Am 24. September 2022 wird der TuS wieder Ausrichter sein, wenn in Dierdorf die Rheinlandmeisterschaften Team und der Kreisvergleich U12 stattfinden.

Die Ergebnisübersicht der Kinderleichtathletik zum Download:

Ergebnis U10
Ergebnis U10 Übersicht.pdf (591.94KB)
Ergebnis U10
Ergebnis U10 Übersicht.pdf (591.94KB)
Ergebnis U8
Ergebnis U8 Übersicht.pdf (589.74KB)
Ergebnis U8
Ergebnis U8 Übersicht.pdf (589.74KB)


Zu den Fotos: 




02. Juli 2022

Pierre, Bengt und Michael beim Kölner Leichtathletikmeeting
Pierre stellt persönliche Bestleistung über 100 m ein

Alle drei, Pierre Bilo, Bengt Burbach und Michael Boseck hatten sich in Köln viel vorgenommen.
Pierre wollte zweimal über die 100 m und danach über die 200 m der Männer starten, Bengt Burbach und Michael Boseck über die gleichen Distanzen bei der Jugend U20.

Als erster ging Michael über 100m an den Start. In einem spannenden Lauf landete er bei leichtem Gegenwind (-0,3 m/sec) in 12,38 sec auf Platz 4, nur 3/100 sec hinter dem Zweitplatzierten. 

Als nächster ging Bengt in die Startblöcke. Bei deutlich besseren Windbedingungen (+1,5) schaffte er 11,98 sec und belegte Platz 5 in der ersten Serie der 100m-Läufe der Jugend U20.

Im fünften von insgesamt sechs Zeitläufen der Männer gab es ein interessantes Aufeinandertreffen. Pierre traf auf Pascal Kirstges und Lennert Kolberg von der LG Rhein Wied, die ähnliche Zeiten wie Pierre laufen können. Bei leichtem Rückenwind (+0,5) knackte Pierre in seinem ersten Zeitlauf mit 10,97 sec die 11 Sekunden-Marke und ließ Lennert hinter sich, musste sich aber Pascal geschlagen geben. Insgesamt erreicht Pierre Rang 12 unter insgesamt 42 Sprintern, darunter Joshua Hartmann, dem bei idealen Bedingungen ein Lauf in 10,11 sec gelang.

Knapp eine Stunde später startete die zweite Serie der 100m-Läufe.

Bei der Jugend U20 starteten nur noch sechs Teilnehmer, so dass Bengt und Michael in einem Lauf antraten. Bei guten Windbedingungen (+1,1) konnten sich beide verbessern.
Bengt lief 11,90 sec und wurde Vierter, Michael belegte in 12,37 sec Rang 5.

Bei ähnlichen Bedingungen (+0,6) wie im ersten Lauf lief Pierre in der Männerklasse befreiter auf und konnte seine persönliche Bestleistung von 10,80 sec egalisieren.

In dem nur leicht geschrumpften Feld von 38 Teilnehmern belegte Pierre den hervorragenden siebten Platz.


Weiter geht es mit den 200 m.

Nebeneinander starteten Bengt und Michael auf den Bahnen 6 und 7. Wieder konnte sich der ein Jahr jüngere Bengt in sehr guten 24,36 sec vor Michael durchsetzen, der 25,14 sec lief. Damit belegten sie Platz 4 und 5 im Gesamtergebnis über 200 m der MU20.

Bei den Männern waren noch 24 Teilnehmer in drei Zeitläufen am Start. Pierre startete im dritten und schnellsten Lauf auf der Außenbahn 8. Bei seiner Premiere über diese Distanz war dies sicher kein Vorteil, denn durch die Kurvenvorgabe konnte er sich nicht an der Konkurrenz orientieren. Trotzdem lief Pierre in einem beherzten Lauf 22,80 sec und belegte insgesamt Rang 10.

Allen Athleten einen herzlichen Glückwunsch zu ihren Leistungen!


Nora Kern wollte bei den Frauenwettbewerben antreten, musste jedoch krankheitsbedingt auf ihre Teilnahme verzichten.


27. Juni 2022

Die Ausschreibungen und der Zeitplan für unser Sportfest am Sonntag, den 10. Juli 2022, sind auf der Seite Downloads bereitgestellt.

Helfer und Aktive bitte möglichst bald bei Walburga Rudolph oder den Trainerinnen/Trainern anmelden. Nutzt auch unsere Whats App Foren.




22 Juni 2022 (Bericht)

Viel Freude und gute Erfolge in Diez

David Knaupe sorgt mit 1,38m im Hochsprung und dem Sieg im Vierkampf für einen Höhepunkt
Mit großem Elan und drei Mannschaften reisten unsere U8er und U10er am Sonntag, den 12. Juni, nach Diez. Die meisten unserer Kinder waren zum ersten Mal auf einem auswärtigen Sportfest.
Trotz aller Aufregung meisterten alle Teams die Herausforderung und der Spaß kam nicht zu kurz.
Im Team U8, unseren „Rennmäusen“ mit Allessia Jalowoy, Ben Stania, Maja Voßhans und der gerade erst genesenen Hanna Scheffel, zählten alle Ergebnisse, denn mit vier Kindern gab es keine Streicherresultate. Umso beachtlicher war der sechste Gesamtplatz unter 9 Mannschaften, zumal 2 Kinder noch dem jüngeren der beiden Jahrgänge angehörten. Besonders gut war der Mannschafts-Hindernislauf, bei dem die „Rennmäuse“ die zweitschnellste Zeit liefen.
In der Altersklasse U10 waren gleich 2 TuS Teams am Start.
Bei den „Leoparden“ waren Clemens Bock, Sophie Grinko, Elie Köster, Amelie und Sophia Noll sowie Dinor Thaqi am Start.
Für die „Tiger“ traten Max Robin Frank, Lotte Groß, Anna Koehnen, Mats Stahl und Mila Voßhans an.


Auch hier gab es spannende Wettkämpfe, bei denen sich unsere Teams gut trainiert erwiesen und unter der Betreuung von Lina und Johanna Marker, Jan Keller, Bengt Burbach und Martina Post prima Leistungen erbrachten. Am Ende sprangen für die Leoparden Platz 4 und die Tiger Platz 7 unter 12 teilnehmenden Mannschaften heraus.
Im Drei- und Vierkampf der U12er waren Angelina Jalowoy und Clara Bock unter der Betreuung von Ulrich Post am Start. Beide starteten mit guten Leistungen in der Klasse W 11. Im Dreikampf wurde Angelina Fünfte, Clara Dreizehnte; im Vierkampf belegte Angelina Platz 3, Clara belegte Platz 8.
Bei den Jungen waren David Knaupe, Runar Kneutgen und Tim Stania in der Altersklasse M11 am Start; in der M10 trat Diamant Thaqi an. Betreut wurden sie von Günther Rudolph und Tim Gellner.
Im Dreikampf der M 11 belegten mit sehr geringen Punktunterschieden David Rang 2, Runar Rang 4 und Tim Rang 9. Ein besonderer Höhepunkt war der Hochsprung der Klasse M11. Mit 1,38 m und 20 cm Vorsprung vor dem Nächstplatzierten sicherte sich David dadurch den ersten Platz im Vierkampf, Runar wurde Dritter und Tim 6.
Diamant belegte in der Klasse M10 die guten Plätze 6 (Dreikampf) und 5 (Vierkampf).
In der Altersklasse M12 wurde Mirvan Akkurt bei seinem ersten Wettkampf im Drei- und Vierkampf Zehnter, Lina Schüler landete in der AK W13 in beiden Disziplinen auf Rang 8.

Allen Teilnehmern einen herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an die vielen Helfer und Betreuer des TuS.

Ein besonderes Lob gilt den Ausrichtern, die trotz der großen Felder in den Kinder - und Schülerklassen den Wettkampf gut organisiert über die Bühne brachten.


Eine Fotogalerie ist auf der Seite Bildergalerien Diez KiLa und Jugend 2022 veröffentlicht.



11. Juni 2022

Pierre Bilo läuft persönliche Bestleistung in Dortmund

Gute Leistungen in Eisenberg bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften

Pierre Bilo erzielt beim traditionellen Jump'n'Run Meeting in Dortmund in 10,80 sec über 100 m eine neue persönliche Bestleistung! 

Das Stadion und der Wettbewerb scheint Pierre zu liegen, denn bereits im vergangenen Jahr sprintete er dort seine bisher gültige Bestleistung von 10,82 sec.

Im Endlauf belegt Pierre den hervorragenden 2. Platz. 


Nora Kern erzielt bei den RLP-Meisterschaften im 100m-Lauf der Frauen gute 13,45 sec und verpasst den Endlauf nur denkbar knapp um 2/100 sec. 

Über 200 m gelingt Nora in 27,54 sec eine neue Saisonbestleistung, mit der sie den guten Platz 4 belegt.

Michael Boseck lief an diesem Tag die 400m Runde ohne Hürden, was ihm sehr gut gelang. Er siegte in seinem Zeitlauf mit persönlicher Bestzeit von 53,71 sec und verbesserte seine bisherige Bestleistung deutlich. Im Gesamtklassement belegt der U20-Athlet in der Männerklasse einen sehr guten 5. Platz.

Alle Athleten einen herzlichen Glückwunsch!


10. Juni 2022

 

Fit für den Eignungstest

Sportabzeichen und mehr

 

Für einige Berufs(ausbildungs)qualifikationen wird als Voraussetzung das Deutsche Sportabzeichen benötigt.
Hierfür bietet der TuS die Möglichkeiten zum Training und zur Abnahme im Sommerhalbjahr im Rahmen der Sportabzeichengruppe an.
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich die benötigten Fertigkeiten durch Teilnahme am regulären Training anzueignen (mit Vereinsmitgliedschaft).
Eine besondere Herausforderung ist die Vorbereitung auf den Sporteignungstest, der bestanden werden muss, um einen Sportstudiengang an einer Universität zu belegen.

Jonas Orfgen nutzte das Angebot des TuS, um sich in den Leichtathletikdisziplinen fit zu machen und auch das Turnen zu üben.
Unter Anleitung von Günther Rudolph und Ulrich Post trainierte Jonas vier Monate regelmäßig und bestand am vergangenen Donnerstag die herausfordernde Prüfung an der Sporthochschule Köln. Er bedankte sich bei den Trainern und Mitsportlern mit zwei Blechen voll Streuselkuchen, den sich alle nach dem Training schmecken ließen.
Herzlichen Glückwunsch!

30. Mai 2022

Bengt Burbach ist Rheinland-Pfalz-Vizemeister
Gute Ergebnisse und Bestleistungen bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften
Bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften in Konz am Sonntag waren Lena Ries in der Altersklasse W 15 sowie Bengt Burbach und Michael Boseck in der Altersklasse U 20 am Start.

Zunächst startete Lena am Vormittag im Speerwurf. Bei ihrem Wettkampfdebüt bei großen Meisterschaften zeigte sich Lena nervenstark und selbstbewusst. 


Erklärtes Ziel war das Erreichen des Endkampfes sowie eine Weite über 25 m. Beides gelang Lena. Im dritten Versuch schaffte sie ihre Tagesbestweite mit 25,09 m. Damit lag sie auf dem siebten Platz. In ihren Endkampfversuchen riskierte Lena alles, aber alle Versuche waren knapp ungültig. So blieb es bei dem siebten Platz und einer persönlichen Bestleistung.


Anschließend lief Lena noch die 100 m. Nach gelungenem Start kam Lena gut ins Rennen und erzielte auch im Sprint mit 14,62 sec persönliche Bestleistung.








Am frühen Abend griffen dann Bengt und Michael ins Geschehen ein.


Beide traten über die kräftezehrende 400 m Hürden-Distanz an. In einem spannenden Rennen lief Bengt stark an und lag bis eingangs der Zielgeraden in Führung, während Michael um Platz drei kämpfte. Bergt musste seinem schnellen Anfangstempo Tribut zollen und musste sich nur um 34/100 sec geschlagen geben. Sowohl seine Zeit von 60,95 sec als auch die von Michael mit 64,71 sec, mit der er Platz 4 belegte, bedeuteten persönliche Bestleistungen.


Herzlichen Glückwunsch!

Pierre Bilo bleibt erneut unter 11 Sekunden

Bei der hochkarätig besetzten Kurpfalz-Gala in Weinheim erzielte Pierre Bilo am Samstag im Vorlauf 10,91 sec. Damit erreichte er das B-Finale, zu dem er nicht mehr antrat.


28. Mai 2022

Gute Leistungen in Diez

Bereits am vergangenen Wochenende konnten unsere Nachwuchsathleten in der Altersklasse U14 und U 16 in Diez mit guten Leistungen überzeugen.
Bei den offenen Kreisstaffelmeisterschaften und Hürdenläufen erzielten die TuS-Sportlerinnen und -sportler gute Ergebnisse und konnten viele Urkunden einheimsen.


So erzielten unsere Sportlerinnen U16 in der Besetzung Lina und Johanna Marker, Julie Gansemer und Anna Kessel einen guten 3. Platz in der 4 x 100m Staffel in 58,85 sec. Bemerkenswert hierbei ist, dass Anna und Johanna noch der Altersklasse U14 angehören.


Bei den Jungen der Altersklasse U14 ging es über 4 x 75m. Hier erreichten Matias Rudolph, Runar Kneutgen, David Knaupe und Luis Lehmann in 44,77 sec Platz 2.


Drei der Athleten, Matias, Runar und David traten auch in der 3 x 800m Staffel an und schafften den 3. Platz mit 9:08,29 min.


In den Einzeldisziplinen erreichte Matias Rudolph über 60 m Hürden der Jugend M12 in 12,13 sec Platz 5, Runar, David und Luis reihten sich dicht hinter ihm ein.
In der Jugend W13 erzielte Anna Kessel über 60m Hürden 13,82 sec, Julie Gansemer lief über 80 m Hürden der Jugend W 15 16,68 sec.
Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen herzlichen Glückwunsch!

15. Mai 2022

Michael Boseck ist Rheinlandmeister über 400m Hürden

Licht und Schatten gab es beim Auftritt unserer Athleten in Trier.

Michael Boseck gewann den Meistertitel über 400m Hürden der Männer, konnte sich aber nicht so recht über den Erfolg freuen.
Was ist passiert? Auf der Gegengerade tritt Michael in eine der 91 cm hohen Hürden, verfängt sich und kann gerade noch einen Sturz abwenden. Er verletzt sich jedoch und kann sich nur noch mit großer Willenskraft über die verbleibenden 250m schleppen.

Pierre Bilo startete aussichtsreich über 100m der Männer. Seinen Vorlauf gewann er ziemlich locker in der guten Zeit von 10,87 sec bei leichtem Rückenwind. Damit qualifizierte er sich als Zweitschnellster für das Finale. Dort konnte er jedoch bedauerlicherweise nicht mehr antreten und und verpasste damit einen Podiumsplatz.

Nora Kern erfüllte die in sie gesetzten Erwartungen mit guten Leistungen. Über 100 m der Frauen lief Nora im Vorlauf gute 13,46 sec und schaffte den Einzug in das Finale der besten Sechs. Dort belegte sie in 13,58 sec den sechsten Platz. Eine Stunde nach dem Finale über 100 m startete Nora erneut, diesmal über 200 m. In einem spannenden Zeitlauf wurde Nora 2. in 27,47 sec, insgesamt erreichte sie den 7. Platz.


13. Mai 2022

Rheinlandmeisterschaften M/F und U18

Morgen, am 14. Mai, finden in Trier die Rheinlandmeisterschaften der Männer, Frauen und Jugendlichen U 18 statt.

Der TuS ist mit Nora Kern, Pierre Bilo und Michael Boseck am Start.

Nora ist über 100m und 200m gemeldet und hat dabei gute Aussichten, das Finale über 100m zu erreichen. Über 200m werden Zeitläufe ausgetragen.





Pierre kann über 100m einen Podiumsplatz erzielen; genauso wichtig ist für ihn eine gute Zeit, um sich für weitere Herausforderungen zu qualifizieren.




Michael geht als leider einziger Teilnehmer die 400m Hürden der Männer an. Er gehört noch der Altersklasse U20 an. Sein Erfolg, einen korrekten Zieleinlauf vorausgesetzt, ist sicher. Auch bei ihm gilt es, eine gute Zeit im Bereich der 60 sec zu erzielen.


Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und gute Leistungen!


7. Mai 2022

Zur Fotogalerie des Sportabzeichen-Aktionstags 2022


Sportabzeichen-Aktionstag in Dierdorf


Bei herrlichem Wetter hat sich der TuS Dierdorf unter der Leitung von Walburga Rudolph und Janet Marker auf dem Sportplatz versammelt, um den Sportabzeichen-Aktionstag des Sportbund Rheinland für den Kreis Neuwied zu organisieren.

Bereits 2 Stunden vor Beginn der Abnahme waren viele fleißige TuS-Helfer am Werk, um die vielfältigen Stationen aufzubauen.

Kampfrichterbesprechung

Für das leibliche Wohl sorgte wie immer Annette Boseck, auch dank der vielen Kuchenspenden.
Nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder war ein zahlreiches Angebot an Leichtathletikdisziplinen vorzubereiten. So konnten die Kinder neben den traditionellen Disziplinen Übungen wie Zonenweitsprung und Drehwurf durchführen. Auch Seilspringen war im Angebot. Bei den Erwachsenen standen auch zum Beispiel Schleuderball- oder Medizinballwurf und Standweitsprung im Programm. Schon vor 10:00 Uhr trafen die ersten Kinder und Erwachsenen ein, um sich gemeinsam unter der Anleitung von Lena Ries und Lina Marker vorzubereiten und aufzuwärmen.
Neben vielen TuS Sportlern waren auch einige befreundete Familien und auswärtige Teilnehmer angereist. 

VG-Bürgermeister Seiler (rechts) mit 1. und 2 TuS-Vorsitzenden Walburga Rudolph und Martin Groß

Manuel Seiler, der neu gewählte Bürgermeister der Verbandsgemeinde Dierdorf, ließ es sich nicht nehmen, der Einladung des TuS Dierdorf zu folgen und der Veranstaltung viel Erfolg zu wünschen.
Gegen 10:30 Uhr war dann an allen Stationen Betrieb. Zu Beginn standen für die meisten der Sprint auf dem Programm. Manche starteten aus dem Startblock, andere aus dem Stand. Alle gaben ihr Bestes, so dass viele gute Leistungen erzielt wurden, die für das Sportabzeichen in der Stufe Bronze, Silber oder Gold ausreichten.
Danach verteilten sich die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen auf die Wurf- und Sprungdisziplinen. Hier konnte man je nach Altersklasse wählen zwischen Ballwurf, Medizinballwurf, Schleudernballwurf, Ringe werfen oder auch Kugelstoßen, so dass für jede und jeden etwas dabei war, um in den gewählten Disziplinen die geforderte Leistung zu erreichen. 
Natürlich standen auch der Hochsprung und Weitsprung auf dem Programm. Besonders spannend war es im Hochsprung, wo sich die Teilnehmenden langsam von Höhe zu Höhe an ihre Bestleistung herantasten konnten.

Weitsprung


Weitsprung


Hochsprung



Auch im Langlauf über 800 m war es sehr spannend. Gut war es, wenn man vorher die Disziplin schon einmal geübt hatte, denn die zwei Runden um den Sportplatz wollten gut eingeteilt sein. Auch hier schafften viele die Bedingung für das goldene Sportabzeichen, denn der Wettkampf spornte sie zu neuen Bestleistungen an.


Startvorbereitung 800 m der Jüngsten


Geschafft!


Den Abschluss bildeten dann die 3000 m der Erwachsenen, wo siebeneinhalb Stadionrunden zu absolvieren waren. Hier wurde es einigen schon sehr warm, trotzdem schafften unter Anfeuerung des Stadions alle Läuferinnen und Läufer die Strecke bis ins Ziel.

Alle freuten sich über ihre Leistungsfähigkeit und die Möglichkeit, an diesem sonnigen Tag das Sportabzeichen ganz oder fast vollständig zu absolvieren. Den geforderten Schwimmnachweis konnten viele aus den vergangenen Jahren bereits vorweisen, so dass auch dies kein Hindernis war.
Allen, die an diesem Tag noch nicht sämtliche Disziplinen in der gewünschten Stufe erreichen konnten, bietet der TuS Dierdorf in den nächsten Monaten bis zum Ende der Herbstferien jeweils montags von 18:00 bis 20:00 Uhr die Möglichkeit, auch ohne Vereinsmitgliedschaft weitere Sportabzeichenbedingungen zu absolvieren und in den unterschiedlichen Disziplinen zu üben. Nach Absprache und für diejenigen, die ihr Sportabzeichen für Bewerbungen benötigen, sind auch zusätzliche Termine nach Absprache möglich. Nach Absprache und für diejenigen, die ihr Sportabzeichen für Bewerbungen benötigen, sind auch weitere Termine möglich.
Auch das Ablegen der Schwimmdisziplinen kann über Stephanie Schönberger, der Abteilungsleiterin Schwimmen, unkompliziert vereinbart werden.
Die erste Vorsitzende des TuS Dierdorf und Abteilungsleiterin Leichtathletik, Walburga Rudolph, zog ein positives Fazit. „Wir haben mit diesem heutigen Sportabzeichen-Aktionstag einen guten Anfang in die Sportabzeichen-Saison gemacht und hoffen, dass viele sich ermutigt fühlen, häufiger auf den Sportplatz und in die Schwimmhalle zu gehen, um sich fit zu halten oder fit zu machen. Wir danken dem Sportbund Rheinland für die Unterstützung bei der Vorbereitung dieses Aktions-Tages und bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Helfern, die diesen Tag so erfolgreich gemacht haben.“ Insgesamt haben bereits an diesem ersten Sportabzeichen Tag insgesamt viele Teilnehmende ihr Sportabzeichen vollständig geschafft. Älteste Teilnehmerin war Renate Norrmann mit 83 Jahren, die bereits ihre 43. erfolgreiche Sportabzeichen-Abnahme anstrebt. Jüngste Teilnehmerinnen beziehungsweise Teilnehmer waren die sechsjährigen Kinder aus der Kinder-Leichtathletik-Gruppe von Martina Post, obwohl sich auch jüngere Geschwister spielerisch beteiligen konnten.


Eine Fotogalerie ist auf der Seite "Bildergalerien" - "Sportabzeichen-Aktionstag 2022"

25. April 2022

Sportabzeichentag 2022 in Dierdorf

Am Samstag, den 7. Mai 2022, ist unser Sportabzeichen-Aktionstag (s. Artikel weiter unten). Alle können mitmachen oder helfen!

Eine Vereinsmitgliedschaft im TuS ist nicht erforderlich.

Helfer bitte bei Walburga Rudolph oder im Training melden. Für die aktive Teilnahme am Sportabzeichen ist keine Anmeldung erforderlich.

 

17. April 2022

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden des TuS ein frohes Osterfest.










15. April 2022

Vorankündigung: Scheine für Vereine

Auch in diesem Jahr gilt es, möglichst viele Scheine beim REWE-Einkauf für den TuS zu sammeln. Pro 15 € Einkaufswert gibt es einen Schein. Ab dem 25. April startet die Aktion.

Wieder gibt es interessante Preise, zum Beispiel Sportgeräte für die Eltern-Kind-Gruppe, die Leichtathleten und die Schwimmer.

Weitere Informationen folgen.


15. April 2022

Auf der Seite Osterausflug Eltern-Kind 2022 im Bereich Bildergalerien sind einige Fotos vom spannenden Ausflug.


15. April 2022

 

Das Sportabzeichen startet wieder durch

Es ist ein Neustart und soll der Beginn einer Aufholjagd werden: 

 

Sportabzeichentag 2018 in Dierdorf

Am Samstag, 7. Mai, 10 Uhr bis 14 Uhr, startet der Sportbund Rheinland (SBR) mit dem Sportabzeichen-Aktionstag in die Sportabzeichen-Saison 2022. Und auch wir, der TuS Dierdorf, sind mit dabei!

SBR-Präsidentin Monika Sauer 2018 in Dierdorf

„Wir freuen uns, dass wir den Sportabzeichen-Aktionstag erstmals wieder nach 2019 durchführen können“, sagt SBR-Präsidentin Monika Sauer. Gleichzeitig ruft sie alle Sportvereine auf, an diesem Tag ebenfalls den Startschuss für Training und Abnahme des Sportabzeichens zu geben.


Das Deutsche Sportabzeichen setzt durch die drei Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold auf den Anreiz zur Vorbereitung und Leistungssteigerung durch Training sowie auf lebensbegleitendes Sporttreiben. Es ist ein Idealangebot für alle Menschen, die entsprechend ihren Neigungen und Fähigkeiten, Sport treiben und einen qualitativ abgesicherten Fitnesstest ablegen wollen.
„Aufgrund von Corona hatten wir große Einbußen bei den Sportabzeichen-Abnahmen. Es war aber beeindruckend zu sehen, wie die Vereine jede Möglichkeit des Trainings in den schweren Zeiten der Pandemie nutzten und Sportabzeichen-Prüfungen durchführten“, bilanziert die SBR-Präsidenten. Gleichzeitig zeigt sich Sauer zuversichtlich, dass in diesem Jahr wieder die Sportabzeichen-Zahlen aus den Zeiten vor Corona erreicht werden. Dazu solle nicht zuletzt auch der DSA-Aktionstag seinen Beitrag leisten.
„Wir freuen uns sehr, nach dieser Corona-bedingten Durststrecke, mit unserer Teilnahme dazu beitragen zu können, dass das Sportabzeichen und damit wieder mehr Bewegung im Vereinssport Fahrt aufnehmen“, betont Walburga Rudolph, 1. Vorsitzende des TuS.

Sportabzeichen für Jung und Alt


Wir laden deshalb alle Vereinsmitglieder und Interessierte ein, an unserem Sportabzeichen-Aktionstag am Samstag, 07. Mai 2022 auf dem Sportplatz in Dierdorf, Schulstraße zwischen 10 Uhr und 14 Uhr teilzunehmen.
Nach der Aufwärmphase steht der sportliche Wettkampf an den einzelnen Stationen im Fokus. Angeboten werden Disziplinen wie z.B.: Weitsprung, Hochsprung, Laufen (30m, 50m, 100m, 800 m, 3000 m), Kugelstoßen/Steinstoßen, Schleuderball, Seilspringen, Standweitsprung, Medizinball-, Schlagball- und Wurfballwurf.


Auch nach dem Sportabzeichentag wird vom TuS Dierdorf bis zu den Herbstferien regelmäßig Montags von 18:00 - 20:00 Uhr auf dem Sportplatz Training und Abnahme des Sportabzeichens angeboten, nach Absprache auch Freitags. In den Sommerferien gelten eingeschränkte Abnahmetermine.

Auch die Schwimmdisziplinen können im TuS abgelegt werden. Nähere Informationen hierzu in Kürze auf der Homepage der Schwimmabteilung.

28. Februar 2022

Das Training läuft wieder an

Nach dem Ende der Winterferien und mit dem Rückgang der Corona-Inzidenzwerte findet das Training aller Gruppen wieder wie gewohnt statt. 


2. Februar 2022

Jahreshauptversammlung des TuS Dierdorf


Am 28. Januar konnte der TuS Dierdorf Corona-konform seine Jahreshauptversammlung in der großen Sporthalle in Dierdorf mit erfreulich großer Beteiligung durchführen.

Walburga Rudolph als Vorsitzende berichtete für den Vorstand über die Situation des Vereins, die sich trotz der mittlerweile zweijährigen Corona-Pandemie als stabil erwiesen hat. 2021 war ein Jahr mit vielen Herausforderungen, das mit vereinten Kräften erfolgreich gemeistert werden konnten.

Walburga dankte allen Vereinsmitgliedern für ihre Vereinstreue sowie den kommunalen Verwaltungen, den Schulen und auch den Sponsoren für ihre Unterstützung.

Ulrich Post als kommissarischer Geschäftsführer stellte die zufriedenstellende finanzielle Lage des Vereins dar.

In ihren Abteilungsberichten Schwimmen und Leichtathletik erläuterten Stephanie Schönberger und Walburga Rudolph das Auf und Ab im sportlichen Geschehen des vergangenen Jahres, das insbesondere die Schwimmabteilung stark belastete. Trotzdem konnten im 2. Halbjahr viele Nichtschwimmer zu Schwimmern ausgebildet werden, was besonders bedeutend ist. Im Bereich des Sportschwimmens ist ein Neuaufbau erforderlich, der bereits begonnen hat.

In der Leichtathletik wurden trotz aller Einschränkungen erfolgreich 2 Sportfeste in Dierdorf ausgerichtet. Mehrere Athletinnen und Athleten konnten sich in der Rheinland-Bestenliste platzieren, Pierre Bilo schaffte es sogar in die deutsche Bestenliste der Männerklasse über 100 m.

Die Kassenprüferinnen schlugen aufgrund der beanstandungsfreien Kassenprüfung die Entlastung des Vorstands vor, die einstimmig erteilt wurde.

Bei den anstehenden Neuwahlen des Vorstands, für die Ulrich Post aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand, wurde Walburga Rudolph als 1. Vorsitzende einstimmig wiedergewählt. Zum neuen 2. Vorsitzenden wählte die Versammlung Martin Groß, zur neuen Geschäftsführerin Nora Kern; Kristina Kurth und Claudia Krischer wurden als 1. und 2. Kassiererin in ihrem Amt bestätigt, alle ohne Gegenstimme.

Walburga Rudolph und Stephanie Schönberger wurden als Abteilungsleiterinnen ebenfalls einstimmig bestätigt.

Als Kassenprüferinnen bzw. Kassenprüfer wurden Isabell Pickenhahn und Heike Kessel gewählt, als Vertretung Corinna Grosch und Alexander Bohr.

Ulrich und Martina Post wurde mit herzlichen Worten und einem Präsent für ihren mehr als 20 Jahre langen Einsatz für den Verein gedankt. Dabei ließ Walburga Rudolph nochmals das vielfältige Engagement des Ehepaares u.a. als Übungsleiter/in, Vorstandsmitglied und Pressewart Revue passieren.

Nach gut einer Stunde konnte Walburga Rudolph die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahreshauptversammlung mit den besten Wünschen für das kommende Jahr verabschieden.


31. Januar 2022

Vorläufige Aussetzung des Trainings

Nachdem wir glücklicherweise noch am vergangenen Freitag unsere Jahreshauptversammlung mit guter Beteiligung und erfolgreichen Neuwahlen des Vorstands und der Kassenprüfer durchführen konnten (Bericht folgt!), haben wir beschlossen, das Training in der Leichtathletikabteilung vorläufig auszusetzen.

Die Inzidenzen im Kreis Neuwied sind über einen Wert von 1000 gestiegen und liegen bei Kindern noch deutlich höher. Die Aussetzung betrifft alle Trainingsgruppen der Leichtathletik
Wenn die Inzidenzen wieder unter 1000 sinken, informieren wir Euch unverzüglich über die Wiederaufnahme des Trainings.
Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidung zu unser aller Schutz.


16. Januar 2022

Training an der frischen Luft

Am vergangenen Freitag nutzte die Gruppe U8/U10 das schöne Wetter, um kurzentschlossen die Halle zu verlassen und eine Wanderung mit Laufeinlagen zu machen. Die Eifrigsten liefen wahrscheinlich die doppelte Strecke.


11. Januar 2022

Gute Neuigkeiten zur Jahreshauptversammlung

Nach derzeitigem Stand können wir die Jahreshauptversammlung am 28. Januar 2022 unter den Bedingungen "3G", also geimpft, genesen oder getestet durchführen:





"Einladung zur Jahreshauptversammlung

des TuS Dierdorf 1893 e.V.

Termin: Freitag, 28.01.2022, 19.00 Uhr

Ort: große Sporthalle im Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

Gymnasialstr. 10, 56269 Dierdorf

Die zu diesem Zeitpunkt gültigen Corona-Bestimmungen sind einzuhalten.

Es gelten die 3G-Regeln, Maskenpflicht und Abstandsregel."


Die Tagesordnung ist unverändert, wie weiter unten am 4. Januar abgebildet. Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen.


10. Januar 2022

Tim Gellner – neuer Übungsleiter Leichtathletik

Die TuS-Leichtathleten freuen sich über eine Verstärkung der Übungsleiterriege!

Tim Gellner absolvierte erfolgreich eine Übungsleiterausbildung mit 120 Unterrichtseinheiten beim Leichtathletikverband Rheinland. 

Der frisch gebackene C-Trainer Leichtathletik trainiert bereits seit Sommer 2021 gemeinsam mit Walburga Rudolph erfolgreich die Mädchen und Jungen der Wettkampfklasse U14.

Mit Noah Mahmoud (5 Platzierungen), Tristan Kneutgen, Anna Kessel und Aimée-Sophie Heyduck (je 2 Platzierungen) sowie Lina Schüler (1 Platzierung) konnten sich gleich fünf Athletinnen und Athleten in die Rheinland-Bestenliste der Wettkampfklasse U 14 eintragen.

Tim wird in diesem Jahr auch Ulrich Post im Training der Wettkampfklasse U 12 unterstützen.

Der TuS Dierdorf gratuliert Tim herzlich zur absolvierten Ausbildung und freut sich auf eine weitere gute und harmonische Zusammenarbeit.



5. Januar 2022

Jahrbuch und Bestenliste 2021 des TuS Dierdorf

(vorläufige Version!)

Auch in diesem Jahr hat Günther Rudolph wieder eine Vereinsbestenliste erstellt. Ulrich Post hat sie um eine kleine Jahreschronik und Fotos ergänzt.

Da wir noch nicht wissen, ob wir sie in Druck geben, stellen wir sie wieder zum Download hier ein:

Bitte noch nicht ausdrucken, es erfolgen noch ein paar Korrekturen (Platzierungen, Fotos):

 

Aufgrund des Umfangs könnte der Download etwas dauern.


5. Januar 2022

Pierre Bilo wieder in der Deutschen Bestenliste

Pierre mit Trainer Günther Rudolph (Archiv)

Nachdem wir von den erfolgreichen Platzierungen unserer Athletinnen und Athleten in der Rheinland-Bestenliste berichten konnten, steht nun auch fest, dass sich Pierre Bilo in der Altersklasse U 23 über 100 m mit seiner Zeit von 10,82 sec in der Bestenliste des DLV platzieren konnte.
Diese Leistung ist umso bemerkenswerter, weil Pierre das bereits im ersten Jahr seiner Zugehörigkeit zu dieser 3 Jahrgänge umfassenden Altersklasse geschafft hat. Er belegt Rang 47.

Herzlichen Glückwunsch!


4. Januar 2021

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins 1893 e.V. Dierdorf in der großen Sporthalle des Dierdorfer Martin-Butzer-Gymnasiums sind am Freitag, dem 28.01.2022 alle Mitglieder eingeladen.

Die Versammlung beginnt um 19.00 Uhr.

Die zu diesem Zeitpunkt gültigen Corona-Bestimmungen sind einzuhalten.

Gegebenenfalls findet die JHV als Videokonferenz statt.

Bitte die Veröffentlichungen dazu auf den Homepages des Vereins beachten:

http://www.tus-dierdorf-1893-e-v-schwimmabteilung.de

http://www.tus-dierdorf-leichtathletik.de

Tagesordnung

1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung

2. Totenehrung

3. Jahresberichte des Vorstands und der Abteilungen

4. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer

5. Aussprache über die Berichte

6. Wahl eines Versammlungsleiters/ einer Versammlungsleiterin

7. Entlastung des Vorstands

8. Neuwahlen

9. Beschlussfassung über vorliegende Anträge

10. Festsetzung der Mitgliedsbeiträge

11. Veranstaltungen und Aktivitäten im Jahr 2021

12. Verschiedenes

Anträge von Vereinsmitgliedern zur Jahreshauptversammlung müssen bis zum 08.01.2022 bei Walburga RUDOLPH eingehend eingereicht werden.

Die Mitgliederversammlung dient der Information der Mitglieder und der Legitimation des Vorstandes.

Das Zusammentreffen ist aber auch ein wichtiger Termin, weil sich im Gespräch Ideen und Vorschläge für die Vereinsarbeit ergeben. Davon lebt jeder Verein, auch der TuS Dierdorf!





 

 

 

 

 

Unser Medienpartner

 

 

 

 


Unser Sponsor AOK