Aktuelle Berichte 2013-1        

 

9. Juni 2013:

Frühes Aufstehen war für unsere Werfer angesagt, denn bereits um sieben Uhr ging es nach Ingelheim zu den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften.  

Leon und Christian waren hellwach, als das Diskuswerfen anfing und Leon gleich mit einem "44er" loslegte. Keiner konnte kontern und Leon legte noch einmal 45,51 m nach. Damit erzielte er persönliche Bestleistung, erfüllte die Kadernorm des LVR für das kommende Jahr und holte sich überlegen den Sieg. Mit jedem seiner sechs Würfe hätte er gewonnen.  

Christian steigerte sich im letzten Versuch noch auf 40,79 m, mit denen er dank seines zweitbesten Versuchs noch Platz 3 und die Bronzemedaille eroberte.

Im darauf folgenden Kugelstoßen war die Luft raus und Leon und Christian belegten Platz 4 und 5 (13,11 m bzw. 12,93 m).

Die Läufer mussten sich derweil in Geduld üben, denn erst mit zwei Stunden Verspätung konnte es aufgrund einer defekten Zeitmessanlage los gehen. Im Verlauf des Tages reduzierte sich die Verzögerung auf rund 45 Minuten.

Rebecca trat als Erste zum 100 m Lauf der Frauen an und hatte Pech. Bei 4,3 m/sec Gegenwind waren "nur" 13,09 sec drin. Aber es reichte für den Endlauf, in dem Rebecca ohne Wind 12,75 sec erreichte und mit Platz 5 belohnt wurde.

Auch Anja lief in der U 18 dicht an ihre Bestzeit heran und schaffte gute 13,24 sec. Dies reichte zum B-Endlauf, in dem sie noch 13,51 sec lief.



Beide stellten sich dann auch der Herausforderung 200 m. Nach dem Lauf sagte Rebecca "endlich ist der Knoten geplatzt", denn sie lief von Anfang bis Ende ein mutiges Rennen und gewann ihren Lauf in Bestzeit von 26,26 sec. Eine Steigerung um beachtliche 6/10 sec! In der Endabrechnung beider Zeitläufe sprang Platz 3 und die Bronzemedaille heraus.Anja lief ihr erstes Rennen über diese Strecke und erzielte 28,21 sec. Ein guter Anfang, aber noch ausbaufähig.

Lena Kühn verzichtete auf ihre Titelverteidigung über 800 m und trat stattdessen auf der 400 m - Distanz an. Hier entschied sich das Rennen in der Zielkurve, wo Lena vielleicht etwas zu verhalten auf der Außenbahn lief und auf der Geraden nicht mehr an ihre Gegnerin herankam. Mit guten 60,90 sec wurde sie Silbermedaillengewinnerin.

Lara lief wieder die 400 m Hürden, kam aber diemal nicht gut an die Hürden und verlor viel Zeit. Immerhin sprang aber noch Platz 5 heraus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Insgesamt können wir auf einen erfolgreichen Tag unseres sechsköpfigen Athletenteams zurück blicken.  

 

2. Juni 2013:

Wieder 2 Titel für TuS-Athleten bei Rheinlandmeisterschaften

Rebecca Schneider

Christian Brost

Obwohl das Wetter auch diesmal nicht mitspielte und die Sonne keine Minute bei den achtstündigen Meisterschaften hervorschaute, ließen sich unsere Athleten davon nicht beeinducken und lieferten sehr gute Leistungen.

Den Beginn machte Louisa Kölzer (W 15), die bei Sprühregen und kalten Temperaturen zum Hochsprung antrat. Weiter technisch verbessert erzielte sie mit 1,45 m erneut persönliche Bestleistung und wurde mit der Vizemeisterschaft belohnt. Fast sechs Stunden später gelang ihr beim Weitsprung ein guter Satz auf 4,53 m, mit dem sie Platz drei nur um einen Zentimeter verpasste und Vierte wurde. Zwischenzeitlich trat  Louisa noch beim Kugelstoßen an, blieb dort aber mit 7,57 m und Platz 8 unter ihren Möglichkeiten.

Rebecca Schneider gelang das erste Glanzlicht an diesem trüben Tag. Im Vorlauf der U 20 setzte sie sich souverän mit guten 12,86 sec durch. Dreieinhalb Stunden später trat sie zum Endlauf als Vorlaufschnellste an und siegte deutlich mit 12,82 sec. Rheinlandmeisterin!

Über 200 m reichten gute 26,90 sec, mit denen sie ihre Bestleistung nur um 4/100 sec verfehlte, nur zu Platz 4.

In der gleichen Altersklasse erzielte Anne Kunz im Speerwurf 33,78 m und wurde damit Fünfte.

 

 

 


Auch Leon Delgado und Christian Post starteten in der U 20. Mit der schwereren Kugel (6 kg) reichte es mit 12,08 m bzw. 11,84 m zu den Plätzen 4 und 5.



 

Beim Diskuswurf (1,75 kg) lief es noch besser. Hier wurde Leon mit guten 39,22 m Dritter, Christian landete mit 35,80 m einen Platz dahinter.

 

Lena und Lara Kühn verzichteten auf einen Start über die 800 m in der U 20, da sie ihre Qualifikationen für die Deutschen (Lena im Einzel, Lara in der Staffel) schon in der Tasche haben).  

 



So trat Lena über 400 m flach an und belegte mit 61,28 sec Platz 3. Lara wagte sich an die anspruchsvollen 400 m Hürden, lief beherzt an und musste dem hohen Anfangstempo auf der Zielgeraden Tribut zollen. Dennoch sprang auch für sie mit 71,74 sec ein Treppchenplatz 3 heraus.

 

TuS-Athlet des Tages war eindeutig Christian Brost (M 15). Der frischgebackene Rheinland-Vizemeister im Block Sprint trat nur in den Wurfdisziplinen an, um nicht verheizt zu werden. Hier gelangen ihm jedoch hervorragende Ergebnisse und drei Bestleistungen.

Zunächst steigerte er sich im Speerwerfen auf gute 41,25 m und wurde Dritter.  

In einem spannenden Kugelstoßwettbewerb gelangen ihm nach schwachem Beginn zwei sehr gute Versuche auf 11,59 m und 11,56 m. In der Endabrechnung bedeutete dies dank seines zweitbesten Versuchs Platz 2 und die Vizemeisterschaft. Wie eng das Feld war sieht man daran, dass zwischen Platz 2 und Platz 7 nur 69 cm lagen.  

Den absoluten Höhepunkt schaffte Christian aber im Diskuswurf. Nach drei Versuchen trennten ihn noch sieben Meter vom bis dahin Führenden. Dann begann die Aufholjagt und mit guten 36,41 m schob er sich auf Platz 2. Im fünften Versuch verbesserte er sich erneut auf 36,96 m, womit ihm zur Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften nur 4 cm fehlten. Im letzten Versuch haute Christian noch richtig einen raus und der Diskus flog und flog. Er landete bei beeindruckenden 39,55 m, womit er seinen Konkurrenten noch um 10 cm übertraf und den 2. Meistertitel des Tages im letzten Wettbewerb der diesjährigen Meisterschaften in Bad Ems holte.

Christian hat sich somit bereits über die 80 m Hürden, im Speerwurf und im Diskuswurf für die Westdeutschen Meisterschaften der M 15 in Hagen am 14. Juli 2013 qualifiziert! 

Die Ergebnisse der Meisterschaften sind auf der LVR-Homepage veröffentlicht. 

 

28. Mai 2013:

Von unserer Gastautorin Giulia Fuß: 

Weinheim – tolle Stimmung, topp Bedingungen und super Leistungen! 

,,Deutschlands Sprintelite trifft sich auf der Weinheimer Rekordbahn.“*

Und wir waren mitten unter Ihnen!

 

Neben tollen  Fotos und Gesprächen mit den Topathleten, waren auch die eigenen Leistungen im Verein sehr überzeugend.

 

Alle drei Athleten, Daniel Schüler, Rebecca Schneider und Giulia Fuß, konnten, wie schon im vergangenem Jahr in Weinheim, sehr gute Leistungen zeigen.

Daniel Schüler lief schon am Morgen über 100 m gute 11,18 sec und lag damit nach Beendigung des Vorprogramms noch auf Rang drei. Durch das Hauptprogramm wurde er jedoch angesichtst der versammelten Spitzenklasse noch um viele Plätze nach hinten verdrängt .  

 

Im 200-Meter-Lauf gelangen Daniel zumindest tolle erste 50 Metern, danach „ging ich auch aufgrund eines Schrittfehlers total auf dem Zahnfleisch“, resümierte der Sprinter. Am Ende standen gute 22,97 Sekunden  in der Ergebnisliste.

 

 

 

 

 

Rebecca konnte gleich zwei neue Bestzeiten aufstellen. Die 100 m absolvierte sie in hervorragenden 12,58 Sekunden, was in der Gesamtwertung einen Mittelfeldplatz bedeutete. Auch über die doppelte Distanz konnte sie in 26,86 Sekunden ihre bisherige Bestleistung deutlich unterbieten.

Dabei ging jedoch der „Lauf ein bisschen an ihr vorbei“, so Trainer Günther Rudolph. Besonders die lange Wartezeit vor ihrem Start hat dabei vielleicht eine noch bessere Zeit verhindert.

Allerdings konnte sich Rebecca daran erfreuen, dass Daniel Christian Reif dazu bewegte, Rebecca lautstark bei ihrem 200-Meter-Lauf anzufeuern. Das kann noch lange nicht jeder von sich behaupten. Im Anschluss nahm sich der Top-Weitspringer sogar noch die Zeit, Bilder mit uns zu machen.

 

Aber auch Giulia konnte eine neue persönliche Bestleistung aufstellen. Im Weitsprung gelang ihr mit der Unterstützung des gesamten Publikums ein Satz auf 5,04 Meter. Auf 100 m lief sie in 13,65 Sekunden Saisonbestleistung.

Obwohl es den TuS-Athleten nicht möglich war, in der Spitze mitlaufen zu können, erfreuten sie sich daran, bei dieser tollen Atmosphäre im Sepp-Herberger-Stadion in Weinheim an den Start gehen zu dürfen. Die Veranstaltung wird die Sprinter nach eigenen Worten auch die nächsten Wochen noch motivieren.

 

Manchmal lohnt es sich eben, ein wenig in die Ferne zuschweifen. Dabei zu sein, wenn  Normen für die Weltmeisterschaften erbracht werden, ist ein tolles Gefühl.

 

 *http://www.tsgla.de/index.php/cosinus-kurpfalz-gala.html

 

26. Mai 2013:

DM-Quali für Lena und 2 Rheinland-Meister-Titel für den TuS

Bei zum Glück sich im Tagesverlauf bessernden Wetterbedingungen traten unsere Athleten in Trier in der Altersklasse U 18 bei den Rheinlandmeisterschaften an.

Den Anfang machte Anja Lorenz. Im 2. Versuch des Kugelstoßens erzielte sie 10,60 m, musste den Wettbewerb dann aber beenden, um zum 100 m - Lauf zu eilen. Erst nach ihrem Lauf, in dem sie mit 13,53 sec den Endlauf knapp verfehlte, erfuhr Anja, dass ihre Kugelstoßweite zum dritten Platz gereicht hatte. Unmittelbar danach war für sie der Hochsprungwettbewerb an der Reihe, den sie mit mäßigen 1,45 m als Fünfte beendete.




Über 800 m hatte sich Lena Kühn die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften (2:18,20 min) zum Ziel gesetzt. Dementsprechend lief sie zügig an und setzte sich von Anfang an an die Spitze des Feldes. Nach pssender Durchgangszeit über 400 m hielt Lena das Tempo und konnte sich deutlich vom Feld absetzen. Mit großem Vorsprung auf Staffelmitglied Sandra Teller erreichte sie in 2:17,05 min das Ziel: Quali geschafft und Titel verteidigt.




Auch Lara Kühn lief über 400 m ein starkes Rennen und konnte sich über gute 63,10 sec, Bestzeit und Platz 4 freuen.



Bei unseren "starken Jungs" lief es zunächst nicht so gut. Leon Delgado warf den Speer auf mittelprächtige 42,93 m und wurde in diesem Wettbewerb Vierter.

Im Kugelstoßen sprang mit 13,46 m ebenfalls Platz 4 heraus.

Christian war im Kugelstoßen "indisponiert" und belegte mit 12,57 m nur Platz 6.



Den letzten Glanzpunkt des Tages setzte Leon dann im Diskuswerfen. Er beherrschte in einem starken Feld die Konkurrenz und hätte mit jedem seiner vier gültigen Würfe gewonnen. Sein weitester landete bei 44,78 m und persönlicher Bestleistung. Der Kadernorm hat er sich damit bereits bis auf 22 Zentimeter genähert. Spannend war es hinter Leon im Kampf um die Plätze. Obwohl Christian Post über drei Meter weiter warf als bei seinem Titelgewinn im Vorjahr, reichte es diesmal nur zu Platz 4. Mit 39,02 m fehlten im 18 cm zum Podestplatz 3.




 

 

 

25. Mai 2013:

Bevor die Ereignisse dieses Wochenendes die jüngsten Erfolge überlagern, wollen wir noch einmal auf die Leistungen in Selters zurückblicken.

Die Trainings- und Wettkampfgruppe der U 14 von Kerstin Lorenz erzielte zahlreiche Bestleistungen und vordere Platzierungen.

So konnte sich in der W 12 Silca Schumacher über einen guten 4. Platz und 3:07,49 min über 800 m freuen.

Bei den gleichalten Jungen belegten Alexander Merz vor Leon Griebling über 75 m in persönlicher Bestleistung (PB) von 11,20 und 11,25 sec die Plätze 2 und 3.  

 





Herzlichen Dank
für die Fotos
an
Familie Hoffmann





Alexander siegte mit sehr guten 39,50 m im Ballwurf und wurde im Hochsprung mit übersprungenen 1,24 m Zweiter. Leon schaffte im Weitsprung noch Platz 5 mit 3,89 m.  

In der M 13 lief Luca Hoffmann in 10,24 sec (PB) auf Platz 2. Den gleichen Platz erzielte er mit ausgezeichneten 5,03 m (PB). Auch im Hochsprung, den er mit einer leichten Verletzung nach 1,40 m abbrach, wurde er Zweiter, ebenso im Ballwurf mit 53,00 m.  

In dieser Disziplin wurde Nic Best 5. mit 39,50 m. Noch einen Platz besser war er im Hochsprung mit 1,24 m. Nicht so gut lief es im Weitsprung. Mit 3,72 m landete er auf Platz 8.

Bei den Mädchen der W 13 wurde Laura Bowe sehr gute Dritte in 10,65 sec. 4,37 m reichten im Weitsprung nur zu Platz 7. 

 

20. Mai 2013:

Wer heute aus dem Fenster schaut, kann ermessen, welches Glück wir gestern in Selters hatten, denn die angekündigte und nun eingetroffene Schlechtwetterfront blieb gestern während der gesamten Veranstaltung aus.  

 

 

 

So konnten alle Athleten zum ersten Mal in diesem Jahr bei nahezu idealen Bedingungen antreten, denn auch die Organisation klappte und es kam vor allem bei den Läufen zu keinen Verzögerungen.

 

Insgesamt 17 Athleten des TuS waren für rund 50 Einzelstarts gemeldet.

 

 

 

Die Ergebnisliste ist inzwischen verfügbar:

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung

Bei leichtem Wind, der mal von vorne und mal von hinten kam, traten die Läuferinnen und Läufer über 100 m an.  

Daniel Schüler, der sowohl selber startete als auch über weite Strecken die Veranstaltung sachkundig moderierte, gewann seinen Vorlauf der Männer über 100 m in 11,14 sec. Später gewann er auch den Endlauf in 11,20 sec. Auch über 200 m war er in 22,97 sec in einem spannenden Einlauf erfolgreich.

 

Starkes Trio sucht 4. Läuferin für 4x100m Quartett

Rebecca Schneider erzielte sehr gute 12,71 sec und blieb nur um 5/100 sec über ihrer bisherigen Bestzeit. Leider fand in ihrer Altersklasse kein Endlauf statt. 

Auch Anja Lorenz kam in ihrem Lauf dicht an ihre Bestmarke heran. Zur Mitte des Rennens zündete sie den Turbo und distanzierte die Konkurrenz in 13,32 sec. Im gleichen Lauf lief Giulia gute 13,70 sec.

 

 

 

 

Die jüngeren Sprinterinnen und Sprinter  liefen über 75 m durchwegs Bestleistungen, wie Trainerin Kerstin Lorenz freudig registrierte. Die Einzelergebnisse, auch in den anderen Disziplinen, werden nachgereicht.

  

 

 

In den technischen Diziplinen gelang zunächst Louisa Kölzer eine deutliche Steigerung im Hochsprung auf 1,44 m. Wäre dies nicht bereits eine Verbesserung um 3 cm gewesen, hätte sie wohl auch noch die 1,48 m springen können.  

 

 

 

 

 

 

Weitere gute Resulate gab es für unsere Athleten im Weitsprung, beim Kugelstoßen und im Speerwerfen. So erreichte zum Beispiel Anja aus dem Stand 10,85 m und wurde Zweite, Giulia stieß gute 9,52 m. 

Aus der Trainingsgruppe von Klaus Ermert starteten Lena und Lara Kühn über 400 m. Lena verbesserte sich um ca. 3 Sekunden und hatte in 60,28 sec einen deutlichen Vorsprung vor ihrer Schwester , die aber auch die gute Zeit von 63,02 sec erreichte.  

Spannend wurde es in den Wurfdisziplinen.

In der U 16 gewann Christian Brost das Kugelstoßen und das Speerwerfen mit guten 11,32 m und 36,60 m bei starker Konkurrenz. 

In der M U 18 lieferten sich Christian Post und der leicht angeschlagene Leon Delgado ein Duell um den Sieg im Kugelstoßen. Am Ende hatte Christian mit persönlicher Bestleistung von 13,81 m die Nase vorn und gewann mit 13 cm Vorspung vor Leon.   

 

Dieser siegte im Speerwurf mit 44,01 m bei bereits aufkommendem böigem Wind, nachdem er auch den Hochsprung mit 1,68 m gewonnen hatte. Gleichzeitig gewann auch Anne Kunz in der W U 20 mit 34,72 m mit dem 600 g - Speer.

Der Bericht wird nach Eingang der Ergebnislisten ergänzt und überprüft. Auch weitere Fotos der U 14 werden nachgereicht, wenn wir die Fotos von Frau Hoffmann haben.

Zur Bildergalerie:

 

 

 

 

5. Mai 2013:

Kreisjugendsportfest und Kreismeisterschaften  

in Dierdorf mit großer Beteiligung und guten Ergebnissen

Dank zahlreicher Starter der IGS Neuwied und von Vereinen außerhalb des Kreisgebiets waren deutlich über 100 Athleten bei bestem Leichtathletikwetter nach Dierdorf gekommen. Rund 400 Einzelstarts waren zu bewältigen. Die Kombination von Kreisjugendsportfest und Kreismeisterschaften sorgte für Belebung und zusätzliche Spannung.  

Die Altersklassen der U 14 und U 16 waren im Vierkampf gefordert, zusätzlich wurde ein 800 m Lauf angeboten. Die U 18 und U 20 ermittelten ihre Besten in den Einzeldisziplinen.

Unsere TuS-Athleten schlugen sich prächtig:

Laura, Silca und Milena mit Trainerin Kerstin Lorenz

Laura Bowe war in der der Altersklasse W 13 die Beste. In allen Disziplinen des Vierkampfs lag sie vorne. Mit 11,01 sec über 75 m, 4,48 m im Weitsprung, 29 m im Ballwurf und 1,21 m im Hochsprung war sie an diesem Tag nicht zu schlagen. Auch Milena Welsch und Silca Schumacher zeigten gute Leistungen in der jüngeren Altersklasse W 12.

In der Altersklasse M 13 dominierte Luca Hoffmann trotz starker Konkurrenz alle Mehrkampfdisziplinen und wurde darüber hinaus noch Zweiter über die 800 m in guten 2:37,63 min. Mit 1,52 m erzielte Luca persönliche Bestleistung im Hochsprung. Nic Best lieferte ebenfalls ein gutes Ergebnis ab und wurde Siebter in dem dichten Feld, das ab Platz 3 nur wenige Punkte trennte.   

In der Altersklasse M 12 waren Leon Griebling, Alexander Merz und Thilo Schneider am Start.  

Thilo sicherte sich den Sieg vor Aexander, Leon wurde guter Vierter und wurde nur um einen Punkt von Platz drei verdrängt.

In der gemeinsamen Mannschaftswertung der U 14 siegten die fünf TuS Athleten vor der IGS Neuwied und wurden alle Kreismeister. 

Auch in der Klasse U 16 waren wir gut vertreten.

Loisa, Ayleen und Nathalie

Louisa Kölzer gewann in der Altersklasse W 15 den Vierkampf mit ausgeglichenen LeistungenHervorzuheben ist ihr Kugelstoßresultat von 8,56 m. Auch Ayleen Herder und Nathalie Schönberger hielten in der stärker besetzten W 14 gut mit.

Bei den Jungen hatte Marcel Wasser sein Wettkampfdebut. Bis auf den Hochsprung, bei dem Marcel noch Training fehlt, lieferte er einen guten ersten Wettkampf, wenn man bedenkt, dass er erst wenige Wochen dabei ist.   

Christian Brost ließ sich trotz einer Verletzung nicht davon abhalten mitzumachen. Zwar lief er den 100 m - Lauf nicht zu Ende, überzeugte aber im Kugelstoßen mit starken 11,11 m. Im Hoch- und Weitsprung trat Christian nur pro forma an, überraschte aber mit 5,47 m im Weitsprung und persönlicher Bestleistung. 

Giulia und Rebecca

In den Altersklassen der W U 18 un U 20 traten Anja Lorenz, Rebecca Schneider, Giulia Fuß, Anja Lorenz und  Carolin Schönberger an.

Über 100 m gewann bei leichtem Gegenwind Anja (13,74 sec) vor Giulia (13,96 sec). Mit klarem Vorsprung sicherte sich Rebecca im gleichen Lauf den Titel der U 20 in 13,03 sec. Über die doppelte Stadionrunde konnte sich Carolin mit 3:10,64 sec durchsetzen. Im Kugelstoßen wurde sie Fünfte und im Diskuswerfen Zweite. 

Den Weitsprung der U 18 gewann Giulia mit 4,89 m, im Hochsprung lag Anja  mit 1,49 m vorn. Anja gewann auch noch das Speerwerfen mit guten 29,43 m, womit sie ihre persönliche Bestleistung nur um 2 cm verfehlte.

Bei den männlichen Teilnehmern der U 18 waren wir mit Leon Delgado, Christian Post, Dominik Opitz und Leon Bierbrauer stark verteten.

Leon Delgado trat in vier Disziplinen an. Neben seinen Paradewettbewerben Kugel, Diskus und Speer konnte er sich im Weitsprung auf 5,87 m steigern und blieb nur 1 cm hinter dem Sieger. Dominik wurde mit 5,18 m Vierter.  

Im "Werfer-Dreikampf" erzielte Leon fast 105 m und stellte 2 weitere persönliche Bestleistungen auf. Im Kugelstoßen erreichte er 13,87 m, dicht gefolgt von Christian, der seine Bestleistung mit 13,59 m nur um 5 cm verfehlte. Beim Speerwerfen pulverisierte Leon seine bisherige Bestweite und siegte mit starken 47,63 m. Auch Christian, Dominik und Leon warfen gute Weiten über 30 m und belegten die Plätze 5 bis 7.

Leon B., Leon D. und Christian

Spitzenleistungen gab es abschließend beim Diskuswerfen.

Leon Delgado warf mit 43,22 m ebenso Bestleistung wie Christian mit 41,04 m. Auch Leon Bierbrauer steigerte sich auf 22,46 m.

 

   

 

Zu den Bildergalerien:

 

28. April 2013:

Vier Titel und Bestleistungen in Bad Neuenahr

Vorab die Rahmenbedingungen: Es war lausig kalt am gestrigen Samstag, das Thermometer erreichte keine 10 Grad, aber zur Überraschung aller blieb es trocken.

Wie üblich ging es mit den Sprints los. Louisa Kölzer (W 15) hielt sehr gut mit und lief mit 14,54 sec persönliche Bestleistung und erreichte Rang 4.

 

 

 

 

 

Anja Lorenz und Giulia Fuß traten in der W U 18 an und liefen 13,80 sec bzw. 13,91 sec, was nicht zum Finaleinzug reichte.

 

 

 

 

 

 

 

 

Rebecca Schneider (W U 20) lief in ihrer Altersklasse ein einsames Rennen an der Spitze und erzielte mit 12,96 sec und fast 2 Sekunden Vorsprung eine angesichts der Witterung sehr gute Zeit und wurde erste Bezirksmeisterin des TuS an diesem Tag.

 

Heimkehrer Daniel Schüler ließ bei seinem Comback im Vorlauf der Männer keine Zweifel aufkommen und qualifizierte sich mit 11,51 sec für den Endlauf. Dort kam es zu einem spannenden Zieleinlauf, den Daniel auf den letzten Metern für sich entschied und mit 11,39 sec und 3/100 sec Vorsprung gewann. Der 2. Titel für den TuS.

 

 

 

Louisa und Anja traten gemeinsam, aber in den unterschiedlichen Altersklassen im Hochsprung an. Louisa steigerte sich im Laufe des Wettbewerbs von Höhe zu Höhe und übersprang 1,40 m. Alle Springerinnen in der W 15 blieben bei dieser Marke hängen, so dass Louisa zwar auch die Siegesleistung sprang, aber aufgrund der Fehlversuchsregel mit dem 4. Platz vorlieb nehmen musste.

 



Anja übersprang 1,48 m und wurde damit Dritte in der W U 18. Ebenfalls Dritte wurde Anja im Kugelstoßen mit 10,47 m.

Hier belegte Anne Kunz in der W U 20 mit der ein kg schwereren Kugel mit 9,76 m einen guten 2. Platz. Sehr spannend war das Speerwerfen, in dem Anne gute 36,33 m warf und damit die favorisierte Kaderathletin Jana Löhndorf um 55 cm übertraf  und den dritten Titel für den TuS holte.  

 

Nathalie Schönberger (W 14) lief über 800 m ein beherztes Rennen, in dem sie etwas zu schnell anging. Trotzdem blieb sie mit 3:04,18 min nur knapp über ihrer bisherigen Bestleistung. Parallel musste sie auch den Diskuswurf absolvieren, bei dem sie vor und nach dem 800 m Lauf ihre Versuche absolvierte. Dennoch schaffte sie mit 14,40 m eine neue persönliche Bestleistung.

 

Leon Delgado (M U 18) trat zuerst im Speerwerfen an. Mit 41,47 m belegte er souverän Rang 2.

Gemeinsam mit Christian Post ging es zum Kugelstoßen. Hier klappte es bei beiden nicht so gut wie in der Vorwoche in Bad Ems. Trotzdem sprang für Leon mit 13,39 m ein zweiter und für Christian mit 12,76 ein dritter Platz heraus.

Es war schon nach 18:00 Uhr und empfindlich kalt, als das Diskuswerfen begann.  

Hier entwickelte sich ein spanender Dreikampf zwischen Leon, Christian und Leon Schwöbel (SSC Koblenz-Karthause). Über viele Versuche trennten alle drei nur wenige Zentimeter, bis Leon Delgado einen "raushaute" und mit 42,42 m und persönlicher Bestleistung gewann und den vierten Titel für den TuS an diesem Tag sicherte. Christian verbesserte ebenfalls seine bisherige Bestmarke und landete mit 39,29 m auf Rang 3.




Schade, dass Hannah, Lena und Lara nicht an den Start gingen. Caroline hatte sich kurzfristig entschuldigt.

Zur Fotogalerie:

 

Die vollständige Ergebnisliste aller Teilnehmer ist bereits auf der LVR-Homepage veröffentlicht. 

Die Ergebnisse unserer Sportler im Überblick:

Name
AK
Disziplin
Leistung
Platzierung
Louisa Kölzer
W 15
100 m
14,54 sec PB
4


Hoch
1,40 m
4
Giulia Fuß
W U 18
100
13,91 sec
VL
Anja Lorenz
W U 18
100 m
13,80 sec
VL


Hoch
1,48 m
3


Kugel
10,47 m
3
Rebecca Schneider
W U 20
100
12,96sec
1
Anne Kunz
W U 20
Speer
36,33 m
1


Kugel
9,76 m
2
Nathalie Schönberger
W 14
Diskus
14,40 m PB
3


800
3:04,18 min
2
Leon Delgado
M U 18
Speer
41,47 m
2


Kugel
13,39 m
2


Diskus
42,42 m PB
1
Christian Post

Kugel
12,76 m
3


Diskus
39,29 m PB
3
Daniel Schüler
Männer
100 m
11,51 sec
VL Pl. 1


100 m
11,39 sec
E Pl 1
Carolin Schönberger
n.a



Hannah Hintze
n.a



Lara Kühn
n.a



Lena Kühn
n.a



 

 

24. April 2013:

Christopher Vis (M 11) steigert sich im Hammerwurf erneut und gewinnt mit persönlicher Bestleistung von 31,55 m!

Nun sind auch die Ergebnisse aus Sinzig veröffentlicht. Auch unsere Senioren Nikola und Roland Sieber und Rudolf Wagner erzielen gute Leistungen und Platzierungen.

Ergebnisse Sinzig
Hier ist Platz für eine Beschreibung

 

20. April 2013:

Werfertag in Bad Ems

Anne Kunz hat ihre Durststrecke überwunden und steigert sich zwei Jahre nach ihrer bisherigen Bestleistung (2011 auch in Bad Ems) auf 37,70 m  mit dem  

600 g Speer. 

Leon Delgado schafft 98,90 m im "Dreikampf" und steigert sich mit der Kugel auf 14,19 m, auf 43,80 m mit dem 700 g Speer und 40,91 m mit dem 1,5 kg Diskus.

Christian verbessert sich mit dem Speer auf 37,81 m und Leon Bierbrauer mit Speer und Kugel . 

Luca Hoffmann wirft den 400 g Speer 33,09 m und verbessert sch damit um 6 m. 

Alle Ergebnisse (noch ohne Gewähr) im Überblick:

 

Name/Disziplin

Kugel

Diskus

Speer

Anne Kunz

9,45 m

-

37,70 m PB

Luca Hoffmann

11,92 m

23,90 m PB

33,09 m PB

Leon Delgado

14,19 m PB

40,91 m PB

43,80 m PB

Leon Bierbrauer

7,90 m PB

19,49 m

30,24 m PB

Christian Post

13,05 m

36,46 m

37,81 m PB

Ulrich Post

10,10 m

31,40 m

35,90 m

Die Platzierungen und endgültigen Ergebnisse sowie weitere Fotos folgen bald. 

 

1. April 2013:

Der Pressebericht

Dierdorfer Leichtathleten trumpfen wieder auf

Bei den Hallen-Kreismeisterschaften des Kreises Neuwied in Windhagen errang der TuS Dierdorf  in den Jugendklassen 22 Kreismeistertitel.

Erfolgreichste Altersklasse waren unsere 12- und 13-jährigen Athleten, die alleine 12 Meistertitel abräumten.

Bester Athlet war Luca Hoffmann (M 13), der vierfacher Kreismeister wurde. Er gewann mit beeindruckenden 1,50 m im Hochsprung, tollen 12,66 m mit der 3 kg-Kugel und über 30 m. Hinzu kam der Staffeltitel über 4 x eine Runde, den er gemeinsam mit Thilo Schneider, Nic Best und Leon Griebling zeitgleich mit der LG Rhein-Wied (auch Platz 1) gewann.

Auch Laura Bowe (W 13, 2 Titel), Leonie Wilke (W 13) und Silca Schumacher (W 12) wurden Einzelkreismeister und gewannen gemeinsam mit  Milena Welsch zusätzlich noch die Staffel. 

Louisa Kölzer konnte sich in der Klasse W 15 über einen ersten, einen zweiten und einen dritten Platz freuen.

Anja Lorenz (U 18) wurde dreifache Kreismeisterin und einmal Zweite. Hervorzuheben ist ihre gute Kugelstoßleistungvon 10,57 m, mit der sie fast drei Meter vor der Zweitplatzierten lag.

Um fast vier Meter distanzierten Leon Delgado und Christian Post (U 18) ihre Konkurrenz im Kugelstoßen. Nachdem sie sich witterungsbedingt nicht bei den Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaften bewähren konnten, zeigten sie in Windhagen ihre Klasse und belegten mit 13,46 m bzw. 13,22 m Platz eins und zwei. Sein Mehrkampftalent bewies Leon mit seinen Siegen über 35 m Hürden und über 30 m. Überraschend war sein tolles Hochsprungresultat von 1,73 m.

Timon Schneider gewann in der U 20 über 30 m, im Hochsprung (1,70 m) und im Kugelstoßen. 

Die Schüler in denAltersklassen U 10 und U 12 errangen im Mannschaftswettbewerb der Kinderleichtathletik die Plätze 2 und 3.

Über Ostern ging es dann für die 12- bis 18-jährigen ins Trainingslager nach Bad Marienberg, wo bei2 Trainingseinheiten pro Tag die Saisonvorbereitung auf die bald beginnenden Freiluftwettbewerbe fortgesetzt wurde. Die Gruppe war in diesem Jahr etwas kleiner, da unsere Mittelstreckler ihr Trainingslager in Brixen durchführten und Leon und Christian mit dem Verbandskader in Riccione waren.

Aufgrund ihrer guten Leistungen aus der vergangenen Saison wurden Rebecca Schneider über 100 m und in der Staffel sowie Lena Kühn über 800 m in die Auswahlmannschaft des Rheinlands für den internationalen Vergleichskampf „Pokal der Freundschaft“nominiert, der Anfang Mai in Kaiserslautern stattfindet.

Übrigens, in allen Altersklassen ab sechs Jahren können noch Nachwuchsathleten einsteigen. Nach den Osterferien beginnt das Training auf dem Sportplatz in Dierdorf, bei schlechtem Wetter in den Sporthallen. Nähere Informationen auf der Homepage www.tus-dierdorf-leichtathletik.de.

 

16. März 2013:

22 Kreismeistertitel in Windhagen für unsere Jugend  

Obwohl es in diesem Jahr erstmals aufgrund der neuen Wettkampf-formen in der Kinderleichtathletik nur pro Altersklasse eine Urkunde für jeden gab, waren die Teilnehmer stolz auf ihre Mannschaftsergebnisse.

Auch die noch nicht so erfahrenen Sportler trugen zum Gesamtresultat ihres Teams bei.

Überraschend war die Ausbeute bei den U 14- bis U 20-Wettbewerben, die in den klassischen Disziplinen in Einzelwertung ausgetragen wurden.

Erfolgreichste Altersklasse waren unsere 12- und 13-jährigen Athleten, die alleine 12 Meistertitel abräumten.

Erfolgreichster Athlet war Luca Hoffmann (M 13), der vierfacher Kreismeister wurde. Er gewann mit beeindruckenden 1,50 m im Hochsprung, tollen 12,66 m mit der 3 kg-Kugel und über 30 m. Hinzu kam der Staffeltitel über 4 x eine Runde, den er gemeinsam mit Thilo Schneider, Nic Best und Leon Griebling zeitgleich mit der LG Rhein-Wied (auch Platz 1) gewann.

Auch Laura Bowe (W 13, 2 Titel), Leonie Wilke (W 13) und Silca Schumacher (W 12) wurden Einzelkreismeister und gewannen gemeinsam mit  Milena Welsch zusätzlich noch die Staffel. 

Louisa Kölzer konnte sich in der Klasse W 15 über einen ersten, einen zweiten und einen dritten Platz freuen, wobei sich die Freude über den zweiten Platz in Grenzen hielt, da Louisa in dieser Disziplin nicht ihr wahres Können zeigen konnte.

Anja Lorenz (U 18) wurde dreifache Kreismeisterin und einmal Zweite. Hervorzuheben ist ihre gute Kugelstoßleistung von 10,57 m, mit der sie fast drei Meter vor der Zweitplatzierten lag.

Um fast vier Meter distanzierten Leon Delgado und Christian Post ihre Konkurrenz im Kugelstoßen. Nachdem sie sich nicht bei den Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaften bewähren konnten, zeigten sie in Windhagen ihre Klasse und belegten mit 13,46 m bzw. 13,22 m Platz eins und zwei.

Sein Mehrkampftalent bewies Leon mit seinen Siegen über 35 m Hürden und über 30 m. Überraschend war sein tolles Hochsprungresultat von 1,73 m.

Ohne Gegner gewann Timon Schneider in der U 20 über 30 m, im Hochsprung (1,70 m) und im Kugelstoßen. 

 

 

11. März 2013:

Viel Spaß und gute Leistungen in Windhagen.  

Zu vielfältig waren die Eindrücke von den Kreismeisterschaften in Windhagen, um sie kurz zusammen zu fassen.

Ob in der Altersklasse U 10 und U 12, bei der Truppe U 14 oder den U 16 bis U 20, überall wurden gute und teilweise sehr gute Leistungen gezeigt.  

Bei den bestens durch den SV Windhagen vorbereiteten und durchgeführten Kreismeisterschaften traten über 30 Athleten des TuS Dierdorf an und überzeugten.

Ein 2. Platz der U 10 und ein 3. Platz der U 12 zeigten, dass wir trotz zahlreicher Ausfälle starke Teams hatten.  

 

Auch in der U 14 konnten wir in der Spitze und mannschaftlich geschlossen überzeugen.

 


 

 

 

 

In den älteren Klassen gab es darüber hinaus hervorragende Einzelleistungen in vielen Disziplinen. Der Bericht wird in den nächsten Tagen fortgesetzt und mit den Ergebnissen ergänzt. Auch die Fotos müssen in Ruhe ausgewählt werden.

 

9. März 2013

Kadertraining in Kirn

 

 

Zwei Trainingseinheiten standen auf dem Stundenplan für den Kader Stoß/Wurf, der am Samstag unter der fachkundigen Leitung von Wolfgang Bender in Kirn stattfand. Das der Spaß nicht zu kurz kam, zeigen die folgenden Fotos:

 













 

20./21. Januar 2013

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Ludwigshafen

Rebecca Schneider ist Rheinlandmeisterin über 60 m 

Bereits die Anreise am Sonntag war angesichts der katastrophalen Straßenverhältnisse ein Abenteuer, so dass Leon und Christian auf ihre Teilnahme am Kugelstoßen verzichteten, zumal Christian nicht in seiner gewohnten Technik hätte stoßen dürfen.

 

 

 

Anja Lorenz (U 18) fing in ihrem Hochsprungwettbewerb gut an und sprang bis 1,50 m alle Höhen im ersten Versuch. Bei 1,55 m war allerdings dann Schluss. Damit sprang Platz 4 (Rhld Pl. 3) heraus und die Erkenntnis, dass in diesem Jahr noch deutlich größere Höhen zu erwarten sind.

Rebecca Schneider und Annika Schmidt traten in der U 20 über 60 m an.

Rebecca überstand trotz mäßigen Starts den Vorlauf als 2. in persönlicher Bestzeit von 8,10 sec. Annika lief gute 8,42 sec, was aber nicht zum Finaleinzug reichte.

 

Im Endlauf bestätigte Rebecca ihre viertbeste Vorlaufzeit und lief 8,13 sec, was in der Rheinlandwertung Platz 1 bedeutet.

Lara Kühn (U 18) trat gleich zwei Mal an. Über 400 m lief Lara ein beherztes Rennen und ging die erste Runde schnell an. Erst auf der Zielgeraden wurde sie noch abgefangen und wurde mit 64,32 sec Vierte.

Im späten 200 m Zeitlauf lief Lara als Zweite starke 28,41 sec, womit sie in der Gesamtabrechnung auf Platz 7 landete.

 

 

Bereits am Samstag waren Louisa Kölzer und Christian Brost aktiv.

Louisa lief über 60 m 9,07 sec, was in dem großen Teilnehmerfeld nicht zur Endlaufteilnahme reichte. Ihre 4,39 m im Weitsprung sind nach der langen Wettkampfpause noch deutlich ausbaufähig. 

Christian stieß die Kugel auf gute 11,08 m und wurde Fünfter. Mit 7,95 sec über 60 m verpasste er den Endlauf um 14/100 sec.

Bedenkt man die große Anzahl unserer Nichtstarter (u.a. Lena Kühn, Giulia Fuß, Anne Kunz, Nathalie Schumacher, Dominik Opitz), die aus unterschiedlichen Gründen nicht dabei waren, können wir mit dem Ergebnis durchaus zufrieden sein.

Weiter Fotos folgen. 

 

 

19. Januar 2013

Sportlerehrung der Leichtathleten des TuS Dierdorf 

 

Insgesamt rund 80 Athleten und ihre Angehörigen kamen zur Sportlerehrung der Leichtathleten desTuS.

Nachdem die große Fotoausstellung der Ereignisse des vergangenen Jahres und eine kleine Powerpoint-Präsentationder erfolgreichsten Athleten angeschaut wurden, eröffnete Abteilungsleiterin Walburga Rudolph die Ehrung.

Gleich drei Sportlerinnen konnten für eine Platzierung in der Deutschen Bestenliste unter den besten 30 geehrt werden. Neben Lena und Lara Kühn für ihre Platzierung in der 3 x 800 m Staffel wurde Nathalie Schumacher, die leider erst zum Ende der Veranstaltung eintreffen konnte, mit der Bestennadel des DLV geehrt. Nathalie erhielt die Bestennadel zu 6. Mal in Folge für ihre Hochsprungleistung.

31 Athleten wurden für ihre Platzierung in der Rheinland-Bestenliste ausgezeichnet. Der älteste Athlet ist Nikola Sieber, der inzwischen in der Altersklasse M 70 antritt und in diesem Jahr bereits Vizemeister im Hammerwurf wurde.

Die Trainer der unterschiedlichen Altersklassen moderierten ihre jeweiligen Trainings- und Wettkampfgruppen. Auch die Jüngsten, die noch nicht in der Rheinland-Bestenliste erfasst sind, wurden für ihren Trainingsfleiß und die guten Wettkampfergebnisse geehrt.

Besonderer Dank galt neben den Trainern und jugendlichen Betreuern auch den Eltern und Angehörigen,die sich bei den Wettkämpfen engagiert haben.

Zum Abschluss wurden in einer Tombola kleine Preise an alle Aktiven und Unterstützer verlost, bevor dann gegen eine Spende die ausgestellten Fotos mitgenommen werden konnten. Der Erlös lag bei über 50 Euro.

Fotos folgen! 

 

12. Januar 2013

Roland Sieber ist Westdeutscher Meister im Hammerwurf!

Bei Minustemperaturen von unter 5 Grad konnte man in diesem Jahr wieder von echten Winterwurf-Meisterschaften in Düsseldorf sprechen. Da es aber trocken war und auch die Sonne schien, waren die Bedingungen trotzdem ganz gut. Leider durften in den Winterwurfdisziplinen (Hammer, Diskus, Speer) nur drei Versuche pro Athlet absolviert werden, da ansonsten aufgrund der Teilnehmerzahl der Zeitplan gesprengt worden wäre.  

So kam Ulrich Post (M 55) mit dem 1,5 kg Diskus zwar nicht ganz an seine Vorjahresleistung heran, war aber mit erzielten 29,30 m und dem 3. Platz zufrieden.

Zur gleichen Zeit warf Rudolf Wagner (M 65) den 5 kg-Hammer auf 24,26 m, was Platz 6 bedeutete.  

In der M 70  konnte Nikola Sieber das 1 kg leichtere Wurfgerät auf beachtliche 29,71 m werfen, was in einem spannenden Wettkampf mit Platz 2 belohnt wurde.

In der zwar wärmeren, aber dennoch auch kühlen Halle begannen zwischenzeitlich die Wettbewerbe, auch das Kugelstoßen der W 40. Hier blieb Stephanie Schönberger hinter ihren eigenen Erwartungen zurück und belegte mit 7,14 Platz 6. Wahrscheinlich erkältungsbedingt klappte es auch beim Speerwurf nicht so gut, immerhin wurde sie dort mit 14,69 m Fünfte. Schadlos hielt sie sich im Diskuswurf, wo mit 17,45 m der 2. Platz heraussprang.

 







Ulrich Post trat um die Mittagszeit im Weitsprung an und erzielte mit 4,67 m im ersten Versuch Rang 4. Wenig später warf er den 700 g-Speer auf 33,91 m, was ihm die Vizemeisterschaft bescherte.  

Rudolf Wagner warf den Diskus auf 24,26 m und wurde 5., mit der Kugel reichten 8,50 m zum 4. Platz.  

Krönender Abschluss des erfolgreichen Tages war das Hammerwerfen von Roland Sieber (M 35). Mit 32,57 m wurde er bei seinem Comeback Westdeutscher Winterwurfmeister im Hammerwurf.

Insgesamt wurden somit bei diesen Meisterschaften für den TuS ein Meistertitel, drei zweite Plätze und zwei dritte Plätze erzielt.  

Eine stolze Bilanz!

 

Auch unser für die LG Sieg startender Vereins- und Trainingskamerad Friedhelm Adorf war überaus erfolgreich. Er holte alleine drei Titel in der Altersklasse M 70 gewann er über 60 und 200 m sowie im Weitsprung.

Gerd Kölzer (M 60), wurde für die DJK Mudersbach startend 6. im Kugelstoßen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Unser Medienpartner

 

 

 

 

 

Unser Sponsor Süwag


Zu unserem facebook-Auftritt